Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Das Buch der Malerzeche in Prag
Person:
Pangerl, Matthias Woltmann, Alfred
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1401683
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1402905
DAS BUCH DER MALERZECHE IN PRAG. 
93 
sie gest letha 0d narozenie syna bozieho tyssiczieho cztyrsteho 
paddessateho druheho, tu sobotu na den s. Martina, uplnem 
czechu. 
 
im Jahre von der Geburt des Sohnes Gottes tausend vierhundert 
zweiundfünfzig, am Samstag als am Tage des heil. Martinßß, 
in voller Zeche. 
Ann0439 dornini MOCCCCOLXO in largo sero dedit 
Br0zko44" poenam XV grossorum pro illo, quod clipeos non 
emendavit, sicut fuerunt sibi recepti441 curn consensu magistro"? 
civium et aliis duobus consulibus scilicet Pitlikone, Sobkone 
et Mauricio aput cives443, ex quorum mandatu scilicet ma- 
gistrorum fuit sibi mandaturn, ut eos non venderet, nisi prius 
emendaret, et cum emendaret, ut magistris ostenderet; etiam 
vendidit et non ostendit, si emendavit vel non. 
kulhawem 
Mikulassowi 4' 
Z dobrowolneho swolenij Mikulasse kulhaweho, kterez 
uczinil przedWi rokem gsa na hradie Prazskem W nassem 
czechu a przed swymi przately, kterez s sebu przywedl mezy 
nas, kterzizto przatelee geho prqsily su nas, abychme pro gich 
zasluhowanie gernu winu geho odpustily, pro kteruz srne byly 
geho z czechu sweho wywrhli, a take prosili su447, abychme 
zasie geho clo sweho czechu przygiely. Kteryzto Mikulass tu 
 
Vom hinkenden Nicolaus 445. 
Aus freiwilliger Entscheidung des hinkenden Nicolaus, 
welche er vor einem Jahr in der Prager Burg in unserer 
Zeche und vor seinen Freunden getroffen, welche er mit sich 
unter uns geführt hat, welche seine Freunde uns gebeten haben, 
dass wir ihm um ihrer Verdienste willen seine Schuld erlassen 
möchten, derentwegen wir ihn aus unserer Zeche ausgeschlossen; 
und sie haben gebeten, dass wir ihn wiederum in unsere Zeche 
aufnemen sollen. Und dieser Nicolaus steht damit seinen 
Freunden und versprach, den Meistern gehorsam zu sein und
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.