Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Des Johann Neudörfer Schreib- und Rechenmeisters zu Nürnberg Nachrichten von Künstlern und Werkleuten daselbst aus dem Jahre 1547
Person:
Neudörfer, Johann Gulden, Andreas Lochner, Georg Wolfgang Karl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1403538
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1404262
PETER VISCHER DER 
LTER, 
ROTT-{SCHISTID 
Ayrers des jüngern Ehewirtin, bekennt, nachdem Hanns Behaim 
auf der Peunt, ihr Anherr seliger, verschiener Jahr mit Tod ver- 
schieden und sie, Lucia, zu Erbin der Uebermass seiner unver- 
schickten Hab und Güter eingesetzt, dass Hanns Roth der Wirt 
bei St. Jakob als Ausrichter dieses Geschäfts ihr 390 f. 6 Pfd. 
8 Pfg. entrichtet hat. Geschehen am 4. Aug. 1542. Cons. 56. 
fol. 161. Dieser Hanns Ayrer ist der Sohn Sebald Ayrer's und der 
Elsbeth Fridnlännin, und Enkel Ileinrich Ayrefs. Er hatte 1537 die 
Lucia Behaimin geheiratet und heisst der jüngere zum Unterschied von 
seinem damals noch lebenden Vatersbrudei- Hanns, der erst c. 154.5 
starb. Er starb vor April 154.7, und Katharina seine Tochter hei- 
ratete arn 11. Aug. 1563 Sebastian Schenk. 
PETER 
VISCHER 
DER 
ÄLTER, 
ROTHSCHMID. 
Dieser Peter Vischer war auch gegen Jedermänniglich 
freundlichen Gesprächs und in natürlichen Künsten (als ein Lay 
zu reden) fein erfahren, im Giessen auch dermassen berühmt, 
dass, wenn ein Fürst herkam oder ein grosser Potentat, ers selten 
unterliess, dass er ihn nicht in seiner Giesshütten besuchet. 
Wie er aber gesehen und wie er täglich in seiner Giesshütten 
umgangen und gearbeitet, das findet man unten am Ende St. Se- 
balds Grab, welches er und seine 5 Söhne gegossen haben und 
gemacht, eigentlich conterfeiet. Aber seiner Hand eigene Arbeit 
ist der gegossene Bronnen in der Herren Schiessgraben. Die 
grössten Güss aber, so er gethan hat, Endet man in Polen, 
Behaim, Ungarn, auch bei Chur- und Fürsten, allenthalben im 
heiligen Reich, auch hat er das Gitter, so erstlich den Fuggern 
von Augsburg gehört und jetzt alhier auf dem Rathhaus stehet, 
gegossen. Er hatte 5 Söhne, Herrnan, Peter, Hanns, Paulus und 
Jacob verheiratet, die mehrentheils bei ihm im Haus mit ihren 
Weib und Kindern gewohnt haben. Obenerwähntes messenes 
Grab ist a0. 15r9 den I9. July gesetzt worden daran man seit 
dem 1506ten Jahr gearbeitet, hat an Messing gewogen 120 
Centner und I4 Pfd., hat der Centner gekost 20 f., und also 
zusammen 2402 f. 6 Pfd. 2: Pfg. 
Auf den im Ganzen doch immer nur dürftigen Nachrichten 
Neudörfefs haben bis in die neuere Zeit alle Kenntnisse, die man 
von den alten Meistern hatte, so auch von dem höchstgefeierten 
Peter Vischer, geruht. Nach und nach ist wohl ein vorher unbe-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.