Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Des Johann Neudörfer Schreib- und Rechenmeisters zu Nürnberg Nachrichten von Künstlern und Werkleuten daselbst aus dem Jahre 1547
Person:
Neudörfer, Johann Gulden, Andreas Lochner, Georg Wolfgang Karl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1403538
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1405985
STEPHAN UNI) CHRISTOPH FABIUS 
SRECH 
TEL. 
3 
19 
noch höher kommen, wie ihre vorhandenen Schriften, sonderlich 
aber des Antonii gestellte Schreibkunst, davon genugsamcs 
Zeugniss giebt. 
Ueber die um die Schönschreibktinst erworbenen literarischen 
Verdienste der Neudörfer, insbesondere Anthoni's, sehe man Will. 
Gelehrt. Lexicon und Doppehnayr nach; Johann Neudörfer d. j. 
scheint zweimal verheiratet gewesen zu sein, obgleich er bei seinem 
Tode 1581 erst 38 Jahre alt war. Dass Johann Neudörfer, der 
Arzt, sein Sohn und der Bruder Anthoni's und zwei jüngerer Ge- 
schwister war, ist wol ausser Zweifel, aber die Mutter dieser drei 
Geschwister, Susanna, Tochter der Valentin und Anna Merzischen 
Eheleute aus Augsburg, scheint nicht auch seine, des Mediciners, 
Mutter gewesen zu sein. Am 27. April 1599 übernahm Johann 
Neudörfer, der Arznei Doctor, Genannter, die Curatel über Jere- 
mias und Maria Magdalena, Johann Neudörfers und Susanila, seiner 
Ehewirthin, beider seligen Kinder, und sagte Paulus Sidelmann und 
Georgen Kunsecker, Notarius, die bisherigen Vormünder der bis- 
herigen Vormundschaft, die sie über seine Geschwister und PHeg- 
kinder geführt, auch der Uebergabung des väterlichen, mütterlichen 
und von ihrer Ahnfrau, Anna Valentin MerzinWittib von Augsburg, 
ihnen gebührenden Erbguts, auf das Bündigste los. Zugleich erklärt 
auch Anthoni Neudörfer, Genannter, dass Paulus Sidelntan und 
Georg Kusegker, die ihm nach Absterben Johann Neudörfers und 
Susanna, seiner Ehewirthin, seiner lieben Eltern seligen, zu Vor- 
rnündern gesetzt waren, all sein väterlich, mütterlich und anfräu- 
lich Erbgut ausgehändigt haben, und spricht sie von der Vormund- 
schaft und seinem Erbgut in bester Form los. Mit Zeugniss von 
Jobst Kress und Mathes Speiser. (Cons. 177, fol. 69.) Da Anthoni 
Genannter war, musste er auch schon geheiratet haben, und die 
1631 bei Halbmayer erschienene zweite Auflage von seiner "Schreib- 
kunst" von einem Johann Neudörfer, der sich seinen, Anthonis, 
Sohn nennt, so lässt sich die Nachkommenschaft des alten Neu- 
dörfer bis zum Urenkel verfolgen, mit dem sie aber dann ein Ende 
nimmt. Als Anthoni Neudörfer am 29. Mai 1609 über die Rück- 
zahlung von 1000 f., die er am 1. Aug. 1600 auf der Losungstttbe 
angelegt hatte, quittirte, wird er genannt „der erbare Anthoni Neu- 
clörfer, gewesener Modist und Bürger alhie". (Cons. 194., fol. 83.) 
Was aber die Ursache seines Austretens aus dem Bürgerrechte war, 
ist zur Zeit unbekannt. 
STEPHAN 
UND 
CHRISTOPH 
FÄBIUS 
BRECHTEL. 
Inzwischen haben sich 
kunst herfürgethan, nemlich 
auch die Brechtel in der Schreib- 
Stephan Brechtel, welcher zugleich
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.