Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Des Johann Neudörfer Schreib- und Rechenmeisters zu Nürnberg Nachrichten von Künstlern und Werkleuten daselbst aus dem Jahre 1547
Person:
Neudörfer, Johann Gulden, Andreas Lochner, Georg Wolfgang Karl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1403538
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1405925
STEPHAN NEUDÖRFER, KÜRSCHNER. 
187 
viel Jahr her in Druck hat lassen ausgehen, den lautem 
Augenschein geben. Dieser Sachs hat die Singschul und köst- 
liche Meisterlieder wieder herfürgebracht und aufgericht. 
Es ist allerdings nur lobend anzuerkennen, dass Neudörfer 
den wackern und ehrenwerthen Schuhmacher unter die berühmten 
und wohlverdienten Männer seiner Zeit einzureihen gesucht und sich 
hiezu durch die vorausgehenden Schreib- und Rechenmeister gc- 
wissermassen den Weg gebahnt hat. Sichreibenlehren und Papier- 
machen musste aufDenjenigen hinführen, der mit der Schrift dem 
Papier einen würdigen Inhalt zu geben wusste. Insofern war es 
nicht ungeeignet, dass auch Hanns Sachs hier seine Stelle erhielt, 
und Neudörfer ist auch wol der Erste, der _ihm den Namen des 
deutschen Poeten ertheilt. Dass die eingeschlossene Stelle, welche 
die Zahl seiner Bücher u. s. w. enthält, ein späteres Einschiebsel 
ist, da, wenn auch damals schon Vieles von Sachs in Druck er- 
schienen war, eine Gesarnmtausgabe noch nicht existirte, sieht wol 
Jedermann, und darum schien es nicht der Mühe werth, da die 
bessere Handschrift sie so wie oben steht gegeben hat, sie heraus 
zu reissen und an's Ende, als nachträgliche Bemerkung, zu setzen. 
Ueberhaupt wird wie bei Dürer Niemand erwarten, über Hanns 
Sachs hier Mittheilungen zu finden, da das Jahr 1874, das sein 
Standbild, das Ergebniss jahrelang fortgesetzter, von unscheinbaren 
Anfängen ausgegangener, aber zuletzt durch einen glücklichen Er- 
folg gekrönter Privatunternehmung, hat aufstellen gesehen, zugleich 
so viele einzelne, grössere und kleinere Schriften über Hanns Sachs 
hervorgebracht hat, dass es vollkommen genügt, auf diese im All- 
gemeinen und auf des Bibliothekars Hrn. Lützelberger, des Vorstandes 
des Vereins, der sich die Aufgabe, die Mittel für das Standbild auf- 
zubringen, gesetzt hatte, eingehende Schrift insbesondere zuverweisen. 
STEPHAN NEUDÖRFER, KÜRSCHNER, 
VATER SELIGER. 
MEIN LIEBER 
Dieweil ich bei diesem Handwerk geboren, auferzogen, 
und eine Zeitlang Schule gehalten hab, so hab ich desselbigen 
ein mehrers Wissen, dann des Schuhrnachens, und zwar, wo 
die Personen, darmit ich solche, meines lieben Vaters seligen 
Kunst und Verstand, auch weites Reisen und Wandern be- 
weisen und. anzeigen will, nicht mehr im Leben wären, wollt 
ich mich solches Lobs wol enthalten. Mein lieber Vater hat 
sich weites Wanderns beHissen und sonderlich in den kalten 
Orten, da die besten kalten Waar und Gefild gefallen, derer 
Quellenschriften f. Kunstgesch. X. I4
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.