Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Des Johann Neudörfer Schreib- und Rechenmeisters zu Nürnberg Nachrichten von Künstlern und Werkleuten daselbst aus dem Jahre 1547
Person:
Neudörfer, Johann Gulden, Andreas Lochner, Georg Wolfgang Karl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1403538
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1405338
128 
MICHEL WOLGEMUT, 
MALER. 
Mathes Sidelmann, des Hanns Vater, auch ein Goldschmid, be- 
sessen. Die Witwe Hannsen Sidelrnanns hatte, wie man sieht, den 
Johann Neudörfer, auch einen Witwer, geheiratet, Clara, ihre 
Stieftochter, war Jacob Hoffmanns Frau. Dieser besass das ehedem 
Michel Wolgemutische Haus S. 496.  Mathes Hartmann war ein 
Kürschner. 
2a 
MICHEL 
WOLGEMUT, 
MALER. 
Dieser Wolgemut ist seiner Zeit für einen guten künst- 
lichen Maler und Reisser geacht gewest, darumb auch Albrecht 
Dürers Vater ihm, Wolgemut, seinen Sohn Albrcchten zu 
lernen befohlen hat. Was aber gemelter Wolgeniut zu der Zeit 
gerissen hat, findet man in der Nürnbergischen grossen Chro- 
nica; sein Gemäld aber ist die Tafel in der Augustiner Kirche 
gegen die Schustergasse, welches der Peringsdorffer hat machen 
lassen. Er starb 1519. 
Erst die neuere Zeit fängt an, diesem rleissigen und kunst- 
fertigen Mann eine verdiente Gerechtigkeit widerfahren zu lassen. 
S0 hat Rettberg im Kunstleben sich bemüht, seine vorhandenen 
Bilder namhaft zu machen und zu würdigen. Seinen Antheil an 
der Weltchronik Hartmann Schedeks berührt, wie oben zu sehen, 
auch Neudörfer, während Doppelmayr in tmbegreiflicher Weise 
Hartman Schedel mit Herman Schedel, der 1485 starb, ver- 
wechselt, da doch Hartmann Schedel, der 1514 starb, das Erschei- 
nen des Werkes nicht blos erlebte, sondern auch die Früchte 
dieser für alle Theilhaber gut ausgefallenen literarischen Unter- 
nehmung genoss. Diese Theilnehmer waren nämlich Sebald Schreier 
für sich selbst und mit Lazarus Holzschuher, als Vormunde Se- 
bastian Kamerrneisters seligen Geschäfts, an einem, und Michel 
Wolgemut für sich selbst, auch als ein Vormund Jungfrau Magda- 
lena, Wilhelm Pleidenwurfs seligen verlassnen Tochter, Helena, 
vormals gemelten Wilhelm Pleidenwurfs und jetzo Simon Zwölfers 
ehelicher Hausfrau, auch derselb Simon Zwölfer und die obgedachte 
Magdalena, ihre Tochter, von gemeltem Pleidenwurf geboren, am 
andern Theile. Am 29. Dec. 1491 war das Unternehmen be- 
schlossen worden und airn 22. Juni 1509 rechneten die eben ge- 
nannten mit einander ab, und jeder Theil bekam ausser empfan- 
genen und gutgeschriebenen Exemplaren und Anweisung auf rück- 
ständige Schulden noch 98 f. bar, wobei die Kosten des Druckes 
durch Anthoni Koburger und der Autorsold für Hartman Schedel 
und andere Ausgaben für Buchbinder und Illuministen schon vorher 
erledigt waren. Sebastian Kammermeister, Schreiefs Schwager, war 
1503 gestorben ohne die Beendigung des Werkes erlebt zu haben,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.