Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Von der hochedlen Malerei
Person:
Biondo, Michel Angelo Ilg, Albert
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1400544
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1401602
66 
NOTEN. 
CAP. 
nicht weiter, keineswegs in der Weise, dass in den Gemäldeentwürfen der 
Letzteren eine beabsichtigte Nachbildung der Ersteren vorläge. 
In Betreff des Capitels 29 noch Folgende Notizen: 
Acesias, der hellenische Doctnr Eisenhart, Pauly, Realencycl. I. 41. 
Antonius, lebte vor Galen, der ihm eine Schrift widmete. Galen 
opp. XlX.  
Alcon, vulnerum medicus unter Kaiser Claudius. Plin. XXlX. S. 
Chrysippus, hier wahrscheinlich nicht der berühmte Vielschreiber bei 
Diog. Laert. und Suidas, sondern der Arzt aus Kilikien, welcher die pneu- 
matische Schule der Medicin stiftete. 
Chrysermos. Aus der Schule des Herophileer, bei Galen und Plin. 
genannt. 
Democritos, den berühmten Philosophen aus Abdera citirt Biondo als 
Arzt mit Unrecht, denn die 1499 bei Aldus erschienenen Briefe desselben 
an Hippokratcs sind unecht. 
Democrates lebte unter August. Plin. XXIV. 7. 
Nikomachos schrieb mehrere Bücher über Heilkunde. Vater des 
Aristoteles. Paus. lV. 3. 
Nicias aus Nicopolis. Plutarch. Symposien VII. I. 
Julianus, wohl der Magier d. N. aus Chaldea unter Marc Aurel bei 
Suidas. 
-Melampos, medicinischer Schriftsteller, unter Ptolomaeos Philadelpnos 
um 2.1.7 v. Chr. 
Menecrates aus Syrakus, Athen. Vll. p. 28g. 
Philistion, Empyriker und Schriftsteller, aus Sicilien oder Lokrisr 
Bei Diog. L., Athen. etc. 
Thessalos aus Kos, Sohn des Hippokrates, schrieb über die Heilkunde, 
bei Suidas. 
Vettius, vielleicht der renommirte Augur in Rom bei Varro Ant. XVIII. 
Es ist beachtenswerth, dass der Autor in seinen Entwürfen schon 
solche tableauartige Zusammenstellungen von Vertretern einer geistigen Rich- 
tung aus allen Zeiten, sage und Wirklichkeit kennt,  fehlen ja selbst der 
heil. Lucas und die Aerzte des Homer nicht! Dieselbe Idee erscheint ja im 
Pnrnass und in der Schule Athens des Urbinatenl 
Cap. .93. Germanisten dürfte hier, im Munde eines Italicners, die 
birxvähnting der profetissn Holde interessant sein.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.