Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Von der hochedlen Malerei
Person:
Biondo, Michel Angelo Ilg, Albert
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1400544
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1401229
28 
BIONDO, VON DER MALEREI. 
solche OberHäche eine helle und leuchtende Farbe, die allmählig 
zunimmt, so werdet ihr sie stets kräftiger geben oder ent- 
sprechend verringern, in der Mitte eures Werkes aber zunehmen 
lassen, indem ihr euch besinnt, was hier anzudcuten gezieme, 
mit welcher Linie, auf dass ihr in verständiger Weise von Stelle 
zu Stelle die Farbe zu variireil wisset, so dass euer Gemälde, 
das ist euer Kunstwerk, nicht unbestimmt, sondern vielmehr 
vollendet und lobwürclig Werde. 
Von 
allem Jenern, was der Malerei zugehört, 
der Maler beim Malen erwägen soll. 
Cup_ 7. 
und 
was 
Jetzt ziemt sich, dass ich von der Zeichnung und Klar- 
heit handle, welche zu der Malerei gehört, weil diese Sache 
bedeutend fördert, auch gehört sie zur Composition. Aus dieser 
Ursache aber müsst ihr wissen, was Composition ist, wesshalb 
ich euch sage, die Composition in der Malerei sei die Ver- 
theilung der Räume und der Glieder; wenn ich z. B. ein sehr 
umfangreiches Werk der Malerei annchme, nämlich ein Historien- 
Bild, so sind es also die Theile der Historie, die Körper, die 
Körpertheile, das einzelne Glied und seine Theile, welche die 
OberHäiche des Ganzen bilden. Aber bei all' diesem ist die Um- 
reissung derjenige Theil der Malerei, wodurch einige Flächen 
klein werden, wie jene bei den Thieren, eine andere Sache 
wieder sehr weitläufig, wie die kolossalen Bauwerke. Für die 
kleinen Flächen nun und ihre Umreissung sind die Vorschriften 
und Massregeln, die oben gegeben wurden, zur Genüge an- 
gezeigt worden, denn sie wurden eingehend mittels des Lamma, 
von dem ich lruher gehandelt habe, erklärt; was aber die ge- 
räumigen FläChCH anbelangt, so ziemt es, dass ich neuerdings 
anhebe. Wisset also, dass ich von diesen noch weitläulig 
schreiben werde. Deshalb sage ich euch alles Dasjenige, was 
ich oben bemerkte, von den Gesichtslinien, von der Pyramide 
und von der Durchschneidung, hier von Neuem, damit ihr es 
euch wieder in Erinnerung bringet, sammt jenem, was ich von 
den Parallelen, von der Grundliäche, von dem Punkte, dem 
Centrum, kurz Allem, was ich über das Lamma vorgetragen
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.