Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Aretino oder Dialog über Malerei
Person:
Dolce, Lodovico Eitelberger von Edelberg, Rudolf Cerri, Cajetan
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1398997
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1399287
gemachte Paraphrase 
Curzio Navö 1538) 
des VI. Satyre 
dedicirt. Das 
des Juvenal (Venez. presso 
Schreiben ist von Padua 
October 
1538 
datirt. 
Jedenfalls haben wir in dem Dialog des Dolce über Malerei 
ein hervorragendes Document zeitgenössischer venetianischer 
Kunstkritik vor uns, geschrieben in der Absicht, den übereifrigen 
Vertheidigern der Horentiner Kunstfreunde und Gegnern der 
Venetianer Schule, in deren Reihe wir, wenigstens in einem 
gewissen Grade und insbesondere Tizian gegenüber, Giorgio 
Vasari zu betrachten haben, entgegenzutreten. Fassen wir den 
polemischen Charakter des Dialoges von Dolce ins Auge, so 
müssen wir 
gestehen, 
dass würdiger 
eine Polemik 
kaum geführt 
werden konnte.  Als ein Lehrbnch über Zeichnung und Ma- 
lerei führt den "Aretino" des L. Dolce G. P. L0mazzo') auf 
neben 
Doni, 
Biondo, 
Paolo 
Pino, 
Benedetto 
Varchi. 
D0lce,s 
zahlreiche 
historische 
Schriften, 
Sonetten 
dgl. 
mehr stehen zur Kunst in keiner Beziehung. 
der Academie Frattegiana und de' Pellegrixli. 
Er 
war 
Mitglied 
war 
Von seinen 
vcrheirathct; 
Familienverhältnissen wissen 
in seinen Briefen erwähnt er 
wir wenig; er 
einen Sohn und 
cinc 
Tochter. 
Im 
Leben 
VVEII" 
VOID 
Glücke 
nicht 
besonders 
begünstigt; 
in 
seinen 
letzten 
Lebensjahrexl 
W31" 
noch 
über- 
VOD 
dies 
einem 
Augenleidexl 
heimgesucht, 
welches ihn 
hinderte, 
eine 
genaue Correctur 
der 
Drucke 
vorzunehmen. 
Er 
starb 
sehr 
211'111 
seinem 
Lebensjahre 
im 
Jahre 
1568. 
Er 
wurde, 
wie 
Franc. Sansovino(„Trasformazioni" 1568) schreibt, in der Kirche 
S. Luca begraben „nel medesimo sepolcro dove fa prima posto 
Pietro 
Aretino 
Hieronirno 
Ruscelli, 
acciocchä, 
siccome 
volontä gli aveva fatti vivendo tutti tre amici, fossero cosi 
morti perpetui compagni". Bei dem Umbau der Kirche um das 
Jahr 1581 wurden die Gebeine der genannten drei Schriftsteller 
del 
Idea 
della 
Tempio 
Pittura. 
Edit. 
Bologna.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.