Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Moderne Maler
Person:
Ruskin, John Broicher, Charlotte
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1277533
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1278120
24 
die unangenehmen Ruinen im Vordergrund los wer- 
den; statt dessen einige hübsche Bäume pflanzen, 
Musikanten holen, und ein Picknick mit Tanz veran- 
stalten. 
Dieselbe Verbesserung erstreckt sich dann auch auf 
das Material, das Claude fertig zur Hand war. Die 
Abhänge der Stadt Rom gegen die Cestus Pyramide 
bieten nicht nur Linien von auserlesener Mannigfaltig- 
keit und Schönheit, sondern jedes ihrer baulichen 
Fragmente bildet Stoff zu Betrachtung und Reflexion. 
Diese Stätte hat Claude idealisiert zu einer Anzahl 
gleichmäßig runder Türme, die nur die Vorstellung 
erwecken, unbewohnbar zu sein und an die sich kein 
weiteres Interesse knüpft. Die Tempelruine wirkt ein- 
druckslos durch Gegenüberstellung der Wassermühle 
und unverständlich durch das Auftreten römischer 
Soldaten. Das Gleiten der sumpfigen Ströme des 
melancholischen Tiber und Arno durch die Cam- 
pagna ist an sich wirkungsvoll, aber nicht, wenn wir 
die Ruhe ihrer Bewegung durch ein Wehr beein- 
trächtigen, ihren vernachlässigten Lauf mit einer hüb- 
schen Brücke schmücken und ihre einsame Fläche 
mit Booten, Netzen und Fischern bedecken. 
Solange solche Werke zur Nachahmung empfohlen 
werden, muss Landschaftsmalerei Fabrikware sein, 
ihre Leistungen Spielzeug und ihre Beschützer Kinder. 
. . . . Seit vielen Jahren haben wir nichts über Tur- 
ners Werke vernommen, als Anklagen wegen Man- 
gel an Wahrheit. Auf jede Bemerkung über ihre
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.