Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Moderne Maler
Person:
Ruskin, John Broicher, Charlotte
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1277533
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1280849
296 
bewahrt hat, zu vergleichen mit ihren wirklich bar- 
barischen Substituten des 17. Jahrhunderts. Ebenso 
die angeblich vollendeten Skulpturen des Mailänder 
Domes mit den Statuen der Portale in Chartres. 
Man halte nur fest, dass ich nicht Roheit und Un- 
wissenheit in der Kunst, sondern feierliche, ver- 
geistigte Abstraktion vertrete; dass alle Ornamentik, 
die im ganzen nur die Wirkung ausgehauener Steine 
hervorbringt, wie an Kapitälen und anderen fein aus- 
geführten Stücken, die Formen sorgfältig nachahmen- 
der Natur sein sollten. In dieser Hinsicht sind die 
Kapitäle der Markuskirche und des Dogenpalastes in 
Venedig ein Beispiel für alle Architekten der ganzen 
Welt, in ihrer grenzenlosen Erlindungskraft, unbeirr- 
baren Eleganz und sorgfältigen Vollendung. Es ist 
mehr Geist in der Abrundung eines Winkels dieser 
Kirche, als der ganze Bau einer modernen Kathedrale 
verlangt. 
Endlich betrachten wir die Fantasie der Anschauung 
in Beziehung zur Übertreibung in der Kunst. 
Eine Kolossalstatue ist nicht notwendig eine Über- 
treibung dessen, was sie darstellt, so wenig wie ein 
Miniaturgemälde eine Verkleinerung. Sie braucht 
nicht einen Riesen darzustellen, einen Menschen in 
großem Maßstabe . . . Aber alle Statuen, die größer 
sind als die Elgin-Marbles oder Michelangelos Nacht 
und Morgen, wirken auf unser Auge wie Riesen und 
sind uns deshalb unangenehm. Der Grad Übertrei- 
bung, den Michelangelo anwendet, ist wertvoll, weil
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.