Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Moderne Maler
Person:
Ruskin, John Broicher, Charlotte
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1277533
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1280701
282 
Gefilden der himmlischen Berge, sperre sie ab von 
dem Atem ihrer hohen, sonndurchglühten Luft, und 
du könntest eben so gut den letzten Riegel des 
I-Iungerturms hinter ihr verschieben und die Schlüssel 
der Obhut der wildesten Welle, die Capraja und 
Gorgonen umspült, übergeben. 
III 
VON 
FANTASIE 
DER 
ANSCHAUUNG 
Die Fantasie der Anschauung ist nicht ein Wesens- 
teil, vielmehr eine Eigenschaft oder ein Modus dieser 
Geisteskraft. Denn im Eindringen und Kombinieren 
entwickelt sie ihre trennenden und charakteristischen 
Attribute vollständig. In ihrer Anschauung wendet 
sie sich dagegen stärker an unsere Wahrnehmung und 
bekundet ihre Gegenwart deutlicher als in jenen 
mächtigen aber verborgeneren Wirkungen, in denen 
ihr Leben pulsiert. 
Unsere Untersuchung der associativen Fantasie ergab, 
dass ihre erste oder einfache Anschauung so deut- 
lich sei in Abwesenheit wie in Gegenwart des be- 
treffenden Objekts. Dies ist, glaube ich, aber tat- 
sächlich nie der Fall, noch wird die Fantasie immer 
durch eine so deutliche Anschauung charakterisiert. 
Viele Menschen haben das glückliche Talent aus der 
Erinnerung zu zeichnen ohne je einen Gedanken zu 
produzieren, noch eine Empfindung zu erwecken.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.