Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Moderne Maler
Person:
Ruskin, John Broicher, Charlotte
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1277533
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1280396
251 
Auges, die der Braue und Nase; diese, die von Stirn 
und Lippen, diese, die von Kinn und Kopf u. s. w., 
so dass es physisch unmöglich ist, irgend eins dieser 
Glieder ohne seine Beziehung zum ganzen Tiere zu 
schauen. Da diese Beziehungen notwendig und kom- 
pliziert sind, und keinerlei Ungenauigkeit oder Lizenz 
gestatten, erliegt der Intellekt dieser Last und bleibt 
bloß auf Komposition angewiesen. Er lässt Vogel- 
littiche aus menschlichen Schultern wachsen, oder 
den Menschenleib aus dem halben Rumpfe eines Pfer- 
des. Das ist keine Schöpfung der Fantasie, nur des 
Geistes, obwohl die Fantasie in Behandlung und Zu- 
sammensetzung der Gestalt stark beteiligt sein kann. 
Will der fantasielose Maler einen Baum zeichnen, 
so entwirft er wahrscheinlich eine allgemeine Form, 
die ihm charakteristisch für den betreffenden Baum 
und angenehm in der Wirkung auf die anderen Teile 
seines Bildes erscheint. Er findet nun sicherlich, dass 
alles anders aussieht als er beabsichtigte, und wird 
an seiner Linienführung hin und her ändern . . . Da 
er weiß, dass drei oder vier Zweige, die von dem- 
selben Punkt ausgehen, konventionell wirken, stellt 
er einen über den anderen; und weil gleiche Entfer- 
nungen ungehörig sind, stellt er sie in ungleiche Ent- 
fernungen . . . Er hält auch Unterschiede des Cha- 
rakters für angezeigt; er verleiht einem Baume ein 
anmutiges Neigen, und spaltet den anderen . . . x Und 
So bis ins Einzelste hinein. Wo er Laub aufsetzt, 
lässt er es in der Richtung fl-uten, in der der Baum
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.