Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Moderne Maler
Person:
Ruskin, John Broicher, Charlotte
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1277533
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1279987
210 
Kunstwerke mag man einteilen in solche, die an- 
geblich der Fantasie entstammen ohne ihr Gepräge 
zu tragen, und die darum falsch sind, und in sol- 
che, die angeblich Tatsachen darstellen, diese Dar- 
stellung aber verfehlen und darum wirkungslos blei- 
ben. Die meisten Beobachter, die die Kunst als 
Darstellerin von Tatsachen betrachten, fragen nur 
danach, ob die Darstellung ähnlich sei. Und doch ist 
der größere Teil aller Kunstwerke, namentlich die der 
Schönheit geweihten, aus der Fantasie geboren. Das 
Wort ideal hat aber noch eine andere Bedeutung. So 
lange wir es auf eine Kunst anwenden, die nicht Tat- 
sachen, sondern Ideen darstellt, sind wir ebenso be- 
rechtigt, es auf eine Kunst anzuwenden, die eine Idee 
von Kaliban darstellt und nicht den wirklichen Kali- 
ban, als auf eine Kunst, die eine Idee von Antinous 
darstellt und nicht den wirklichen Antinous. Denn 
es gehört ebensoviel Fantasie dazu, sich das Unge- 
heuer vorzustellen als den Menschen. Sind jedoch 
Kaliban und Antinous Geschöpfe derselben Spezies, 
und fehlen der einen Gestalt nur die voll entwickel- 
ten Charakteristiken ihrer Art, dann wird die aus- 
gebildetere Gestalt idealer genannt als die andere, 
weil sie eine völlige Annäherung an die allgemeine 
"Idee" oder Vorstellung der Spezies darstellt. 
Diese Anwendung des Wortes ideal ist nun weniger 
genau als die vorige, von der sie abgeleitet ist, da 
sie voraussetzt, alle Charakteristiken einer Spezies 
könnten in ihrer vollkommenen Entwicklung nur in
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.