Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Moderne Maler
Person:
Ruskin, John Broicher, Charlotte
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1277533
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1279893
201 
sunden, tätigen, organischen Form gehören, sind 
eigentümlich bemerkbar in der Anstrengung junger 
Blätter, deren innere Energie zuerst Oberhand ge- 
winnt über die Erde, ihre Korruption durchdringt und 
ihren Staub von der weißen Reinheit des eigenen 
Lebens schüttelt. Und schließlich vereint sich mit 
der Vorstellung der Reinheit die der Vergeistigung; 
denn das wesentliche Charakteristikum der Materie 
ist ihre Schwerfälligkeit. Wenn wir 
heit der Energie zulegen, vergeistigen 
Weise selbst die Materie. 
ihr aber Rein- 
wir in gewisser 
6. VOM MASSHALTEN ODER DEM 
SYMBOL DER GESETZMÄSSIGKEIT 
Ich behandele zunächst die Bedeutung der Begriffe 
Keuschheit, Verfeinerung und Eleganz. Ich leite sie 
ab aus dem was zeitweilig Mode ist. Sie haben 
häufig nichts mit natürlicher Schönheit zu tun, und 
drücken lediglich den Geschmack dessen aus, der 
sie um ihrer Kostbarkeit oder Seltenheit willen wählt. 
Geschmack betätigt sich am meisten in der Schätzung 
künstlerisch vollendeter Dinge, und die großen Mei- 
ster hielten die Vollendung eines Werkes für etwas 
Wesentliches. Nur ist Vollendung nicht ein Teil der 
Schönheit, sondern ihre volle und endgültige Wieder- 
gabe. Aber dieser Gedanke ist nur mit Menschenwerk 
verknüpft, denn alles, was aus Gottes Hand hervor- 
gegangen, ist vollendet in sich. Doch aber bemerken 
wir einen graduellen Unterschied in dem, was wir
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.