Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Moderne Maler
Person:
Ruskin, John Broicher, Charlotte
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1277533
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1279802
192 
nen. Es ist lehrreich zu sehen, wie genau Michel- 
angelo in der Wiedergabe solcher Dinge ist. Wie 
die Schlangen auch die Arme ihrer Opfer umklammern 
und zerdrücken, und das ganze Bündel Qualen sich in 
einander verknotet, bis wir das Knacken der Knochen 
unter dem scheußlichen Geringel der herangleitenden 
Folter zu hören glauben. 
In der christlichen Kunst muss man die Empfin- 
dung in den schöneren Altargräbern des Mittelalters 
mit den Monumentalwerken nach Michelangelo ver- 
gleichen; besonders mit Werken von Roubillac oder 
Canova. 
In 
der 
Kathedrale 
VOII 
Lucca 
ist 
ein 
Denkmal 
VOII 
Jacopo 
mahlin 
della Quercia für Ilaria di Caretto, der Ge- 
des Paolo Guimigi. Ich nenne es nicht, weil 
CS 
schöner oder vollkommener wäre, als 
andre Werke 
derselben Zeit. Aber es ist ein Beispiel, das genau 
und exakt die Mitte hält zwischen der Herbheit und 
Roheit 
früher 
monumentaler 
Bildwerke 
und 
der 
krankhaften Nachahmung von Leben, Schlaf oder Tod, 
den die moderne Richtung verfolgt. Sie liegt auf 
einem einfachen Lager ausgestreckt, ihr zu Füßen ein 
Hund; sie ruht nicht auf der Seite, sondern das 
Haupt liegt einfach und gerade auf dem harten Kissen, 
auf dem kein Versuch sichtbar ist, die Täuschung 
hervorzurufen, als drücke das Haupt das Polster ein. 
Man erkennt es als Kissen, verwechselt es aber nicht 
damit. Das Haar liegt in einer breiten Flechte über 
der schönen Stirn, die gewölbten, süßen Augen sind
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.