Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Moderne Maler
Person:
Ruskin, John Broicher, Charlotte
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1277533
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1279460
158 
alters verliehen. Er hat sie nicht gelehrt, um Ehre 
zu bauen; er gab ihnen nicht das Erbteil furchtloser, 
glaubensstarker Energien, die über den Tod hinaus- 
wirkten, von einer Generation zur andern, damit wir 
das Werk, in das sich ihr Geist ergossen, der Axt 
und dem "Hammer überlieferten. Er hat nicht die 
Erde durch Ströme gespalten, damit ihre wilden 
weißen Wogen Räder und Wurfschaufel treiben möch- 
ten, noch sie aufgewühlt durch Feuer, um Quellen zu 
wärmen und Krankheit zu heilen. Er lässt den Ost- 
Wind nicht Wachteln bringen, um den Menschen als 
Fleisch auf die Felder zu fallen. Er hat die Felsen 
nicht nur für den Steinbruch gegründet, noch das 
Gras auf dem Felde gekleidet, nur um in den Ofen 
geworfen zu werden. 
Wissenschaft und Kunst dienen dem Leben entweder 
zur Erhaltung oder bilden seinen Inhalt. Sofern sie 
lebenerhaltender oder praktischer Natur sind, gelten 
sie für nützlich. Sofern sie den Inhalt des Lebens 
ausmachen und theoretischer Natur sind, gelten sie für 
unnütz. Und doch besteht zwischen der praktischen 
und theoretischen Wissenschaft kein anderer Unter- 
schied, wie der zwischen Bergmann und Geologe, Apo- 
theker und Chemiker. Der Unterschied von prakti- 
scher und theoretischer Kunst ist derselbe, wie der 
von Maurer und Architekt, Former und Künstler. 
Diese Stufenfolge vollzieht sich mit allgemeiner Zu- 
stimmung auf allen Gebieten, von unten nach oben, 
so dass der sogenannte nutzlose Teil jedes Berufes,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.