Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Moderne Maler
Person:
Ruskin, John Broicher, Charlotte
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1277533
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1279129
124 
allgemeine Farbe im Ton herabstimmt, sondern ein 
Raum von völlig anderer Farbe, der durch seine 
Fähigkeit widerzuspiegeln, unendlichen Möglichkeiten 
der Tiefe und Tönung unterliegt und gelegentlich 
gänzlich verschwindet. Wer solche Schatten malt, 
muss daher nicht nur die Farbe des Wassers berück- 
sichtigen, 
könnten . 
sondern 
alle 
Umstände, 
die 
sie 
afüzieren 
Alle Bewegung des Wassers verlängert die Spiege- 
lung und wirft sie in wirre vertikale Linien, der 
wirkliche Umfang dieser Verlängerung ist nur deut- 
lich sichtbar bei sehr leuchtenden Objekten, der Sonne, 
dem Monde oder Lampen an einem Flussufer, deren 
Spiegelungen kaum sichtbar werden als Kreise oder 
Punkte, die sie natürlich auf völlig ruhigem Wasser 
bilden, sondern als lange Ströme zitternden Lichts. . . 
Jede Spiegelung ist das umgekehrte Bild der Teile 
der Objekte neben dem Wasser, die wir sehen wür- 
den, wenn wir so tief unter dem Niveau des Wassers 
ständen, wie wir tatsächlich darüber stehen . . . . 
Seen, die man von einer großen Höhe erblickt, wirken 
wie Metallplatten in der Landschaft, spiegeln den 
Himmel wider, aber keins ihrer Ufer . . . . 
Tausende auserlesener Wirkungen finden in der Natur 
statt, die völlig unerklärlich sind und die man nur 
glaubt, wenn man sie sieht. Aufmerksame Beob- 
achtung, Mappen aktueller Behauptungen über mo- 
mentane Wasserwirkungen bedeuten dem Maler mehr 
als die ausgedehntesten optischen Kenntnisse. Ohne
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.