Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Kunstgeschichte des Alterthums
Person:
Reber, Franz
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1614812
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1619856
444 
Rom. 
Das Angeführte bezieht sich zunächst auf die monumentale Relief- 
plastik, im Vergleich mit welcher die private, namentlich in Sarkophag- 
reliefs und Gräberschmuck auftretende, von der hellenischen viel ab- 
hängiger war. Es scheint indess nicht, dass die historische Reliefsculptur 
lange vor der Kaiserzeit sich entwickelt habe, wenigstens besitzen wir 
von einer früheren so wenig wie von der gleichwohl nachweislich weit 
ß 
   i?  i 
  x Mäh x  
mm Mwß   y 
M xi;    
' "m; aße... 
fraianisches Relief am Triumphbogen des Constaxuzinx. 
älteren römischen Porträtbildnerei datirbare Monumente. Am grossar- 
tigsten aber konnte sie sich an Triumphaldenknlälern entfalten, von 
welchen die beiden weltbekannten Säulen des Traian und des Marc 
Aurel mit ihren mehr denn 5000 Figuren und über 200 Scenen zu den 
reichhaltigsten plastischen Darstellungen aller Zeiten gehören. In der 
That entrollen sich an diesen Spiralreliefs Chroniken der dacischen und 
Markomannenkriege, zu welchen belehrende Commentare geschrieben
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.