Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Kunstgeschichte des Alterthums
Person:
Reber, Franz
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1614812
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1617766
Architektur. 
Die erhaltenen ionischen Denkmäler 
der klei 
nasiatischen Küste. 
235 
complicirten Ranken- und Palmettenornamcnt erweckt bereits den Ein- 
druck der Ucberladung. Etwas jünger scheint dcr tetrastyle ionische 
Propyläenbau claselbst zu sein, dessen Innenpilaster mit Capitälen nach 
Vom Heräon zu Samos. 
zu M ilel. 
Apollotempel 
Vom didym. 
JU 
JUUUU 
Fig- 
155. Vom Athenetempel 
zu Priene. 
Fig' 
156. Von den Propyläen 
zu Knidos. 
Fig.x57. Vom Tempel der Nike 
Apteros zu Athen. 
Art der didymäischen geschmückt sind. Edler im Detail erscheint eine 
ähnliche Propyläenanlage zu Knidos, von welcher die (Fig. 150) abge_ 
bildete Base das schönste Profil in Verhältnissen sowohl wie in der Aus- 
ladung des Hohlkehlengliedes und in der des WRSSCYEIblQLIfS wegen 
auch zwcckmässigen Einzichung des Torus nach unten darbietct.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.