Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Kunstgeschichte des Alterthums
Person:
Reber, Franz
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1614812
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1616249
Assy 
ische 
Reli 
zfplastik. 
83 
führen, andere in ganzen Reihen Blumen, die nächsten Früchte tragen, 
und zwar, wie deutlich erkennbar, Aepfel, Granatäpfel, Ananas, "Frau- 
ben, Feigen u. s. w., während die folgenden Kuchen, Heuschrecken 
an Stäben aufgereiht, Hasen, Vögel u. s. w. darbringen. 
In diesen Cereinonienreliefs sind die meist überlebensgrossen Ge- 
Stalten bis ins feinste Detail durchgebildet. Schon in den Köpfen. über 
m Khorsabad 
(LouvreÖ 
Welche zu dem schon oben bei Besprechung des Rundbildes Dargelegten 
Wenig mehr hinzuzufügen ist, kömmt im Gegensatze zu der schlanken 
Zähigkeit des ägyptischen Typus die üppige und doch noch kräftige 
Fülle des ninivitischen Ideals in den vollen Wangen, den wulstigen Augen- 
lidern und Brauen, den Weitgeöffneten stark gewölbten Augen, der ener- 
giSch geschwungenen Nase, den aufgeworfenen Lippen und dem statt-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.