Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Kunstgeschichte des Alterthums
Person:
Reber, Franz
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1614812
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1616005
Palast von Kisil 
öargon 
(Korsab ad)  
59 
am Durchgange selbst, wie bei allen Haupteingängen, sondern auch an 
den Wänden der äusseren und inneren Fronte. Diese zu dem Charak- 
teristischesten der assyrischcn Kunst gehörend, werden in dem Ab- 
schnitte über die Plastik noch näher beschrieben werden. Das drei- 
thorige Hauptportal mündete in den ersten und grössten Hof {Cß an 
des P: 
astes w 
-Sargon (Ku 
dessen linker Seite nur ein enger Eingang Zll dCm um SCChS kleinere 
Höfe gruppirten Harem  führte, während sich zur Rechten die 
ausgedehnten Wirthschaftsräume (J) mit acht Höfen und zahlreichen 
Gemächern, Magazinen, Küchen, Kellern, Stallungen u. drgl. an- 
lehnten. An die vierte dem Portal gegenüberliegende Seite stiess das
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.