Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Styl-Lehre der architektonischen Formen des Alterthums
Person:
Hauser, Alois
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2206032
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2206860
Der 
griechische 
Styl. 
Der Tempel ist von dem Tempelbezirke, dem Peribolos 
umgeben, welcher durch Umfriedungen von der Aussenwelt abge- 
gränzt ist, und durch ein monumentales Prachtthor, ein Propy- 
laion, welches auf die Weihe des Ortes vorbereiten soll, betre- 
ten wird. 
In diesem Peribolos werden ausser den Tempeln, je nach der 
Grösse desselben und der Heiligkeit oder historischen Berühmtheit 
des Ortes, heilige Bäume und Thiere gepflegt, Weihgeschenke 
wie Vasen, Statuen etc. aufgestellt, Altäre und Aediculen, kleine 
Tempel, Theater etc. sämmtlich zum Cultus der betreffenden 
Tempelgottheit gehörend, errichtet. 
Tempelbezirke Waren: 
Altis in Olympia, der 
Derlei 
Athen, die 
Argos u. A. 
Die Fläche der Akropolis 
Peribolos beim Heratenlpel 
in 
in 
Man unterscheidet nach der zwecklichen Bedeutung zweierlei 
Arten Tempel: Die Cultustempel mit den Agonal- oder Fest- 
tempeln und die Mysterientempel. 
Die Cultustempel sind meist klein und enthalten in der 
Cella ein Bild der Gottheit, das die grösste Verehrung geniesst. 
Dieses ist gewöhnlich von Holz und mit Stoffen bekleidet und es 
knüpfen sich an dasselbe alte Sagen. 
Erechtheixm in Athen u. A. 
Während die Culttempel die eigentliche NVohnung der Gott- 
heit sind, erscheinen die Agonal- oder Festtempel als Schatz- 
häuser der Gottheit und finden sich gewöhnlich neben den ersten. 
Sie sind in der Regel sehr gross und ihre Räume waren 
einerseits zur Bewahrung des Tempelschatzes, anderseits zu der in 
denselben vorzunehmenden feierlichen Schmückung und Krönung 
der Sieger in den Agonen oder Festspielen bestimmt. 
In den beiden berühmtesten dieser Agonaltempel, dem des Zeus 
zu Olympia und der Parthenos zu Athen, stand in der Cella je ein 
chryseleplmantiimes (Gold-Elfenbein) Bild der betreffenden Gottheit. 
Die Mysterientempel dienten den nicht näher bekannten 
Mysterien der Eingeweihten und waren, soweit die Reste ein Ur- 
theil erlauben, von denen der übrigen Tempel räumlich und formal 
verschieden ausgeführt.  
Tempel in Eleusis und Samothrake. 
Die Tempel wurden nach der Anordnung der Grundrisse 
verschieden bezeichnet. 
Die einfachste 
Cella der Pronaos in 
Form ist die, wenn vor die Schmalseite der 
der Weise tritt, dass er durch die Quermauer
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.