Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Styl-Lehre der architektonischen Formen des Alterthums
Person:
Hauser, Alois
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2206032
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2206698
l)er 
Styl. 
persische 
Absätzen in mässigen Dimensionen. Die Basis ist 137 Meter lang 
und 12-7 Meter breit, die Höhe beträgt 5'4 Meter. Oben ein oblonges 
Giebelhaus von 6' 3 zu 53 Meter Grundtiäche und gräcisirenden 
Gesimsprofilirungen. 
Felsgräber sind an der Naksch-i-Rustam (Bilder des Rustam) 
genannten 300 Meter hohen Felswand bei Persepolis erhalten. Unter 
diesen Königsgräbern ist das wichtigste das Grab des Darius. Die 
Grabhöhle selbst steht mit der Fagade in keinem Zusammenhange und 
ist auch formal unwesentlich. Die Relieffagaden zeigen Halbsiiulen- 
Fig. 25. 
 VW in v      
 r-Mt"   r J 1.1.   "WM 1"" 11" i,  
hbhjheg-gg-"T MP1,; VVJJ   'wx_x jyilwlmn   w,-  
  M "Vfi.    
 w  
ß-"x-EM  Mm.  Käm 
f x.    
  
 f? 
7 ß 
Z. A. "rlrlirrl 'j, 
 1 ß 
ß  1 ß 
  1 i "i" r 
ä i lnniu  
Z1 I. "L'll  
f] W nmru    
X J,  I, m   
7 Essens 'ß"-l-ulum J j  " 
7 Q     , 
u  A- wei   y  
5m,    f, 
x 11 äää E3333  imtt um  
f qg summe  M"  5m f" 
.52   2:: "WEB-H 
ä qF mm mmsm [Efhw   y i 
"W 1.5 35    
 ßilliiääläi, 2:252  " yy" 
I ß „ ,  i      
 ß .1  f! X  Mxxßx.  
 Palastanlage. 
Stellungen mit horizontalem, gräcisirendem Gebälke, das zum Träger eines 
Ruhebettes mit dem Bilde des Königs wird. Im Mittelintercolumnium 
der vier Säulen eine Scheinthüre. Die Kunstformen wie am Palastbail. 
Der Palastbau zeigt in seiner Anlage eine wirkungsvolle 
Berechnung auf Achsen, Fig. 25, und eine durchaus absichtliche 
Regelmässigkeit; was aber erhalten, sind ausser den Unterbauten 
nur Stützen und Thürpfosten. 
Das Material, das hier zur Verwendung kommt, ist Marmor 
für die erwähnten Theile und für die nun verschwundenen ver- 
muthlich Luftziegel, Holz und Metall. 
Das constructive System ist in der Deckenconstruction 
nicht erhalten, doch lässt Alles auf die horizontal gespannte Holz-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.