Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Styl-Lehre der architektonischen Formen des Alterthums
Person:
Hauser, Alois
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2206032
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2207738
römische 
mehr oder weniger monumentalen Ausbildung der Vefbindung der 
Bogenstellungen auf Pfeilern mit der auf Pilastern, Halbsäulen oder 
freistehenden Säulen ruhenden Gebälkarchitektur. 
Der Bogen des Titus in Rom wurde 70 n. Chr. 
dächtniss des Sieges über die Juden und der Zerstörung_ 
errichtet. 
zum Ge- 
[erusalems 
Fig. 162. Der auf länglich 
   rechteckiger Grund- 
    
z: i Pomzvmvsiß ääI lhämnn 7555117. flache erbaute pns" 
V:  a VS    
5:,  UNO TITO DLVI VESEASIMIE I1. .351 matische Mauerkoi- 
E    Per wird. den erhal- 
    tenen Resten nach nur 
i;  Y 
l   von einer Durch- 
"  ganßsöffmlng durch 
 roc 1en ig (I 2 
e  rßwßizllli  Dem dieselbe 
 überdeckendß" Ton- 
?    nengewölbe entspricht 
  ,     h A r  
 ,   riac S .ussen'au  
        
  '    travirter Halbkreis- 
 jiFl   .3! borren auf Kämpfer- 
 _Is 7'! M "  l b 
 illifp" " yXlCif!  du gesimse nufsetzendlti 
j i'll All" i l":   beiden Seiten derOeff- 
 m"  liilai lxwf-älgl. nung sind Halbsäulen 
ä  Hin   i! angebracht, welche 
 M:   "will    
    e1n uber den Bogen 
11 ifj i! iii Illliiitüiillf" und vermuthlich frü- 
2:1   I! lillllkixeäx;   
 m!   H! Hliiirismgiä. her um das ganze be- 
   j   bäude herumlaufendes 
  Gebälke tragen. 
    Das Gebälk 
DWVDIV   springt in seiner gan- 
    zen Länge über den 
   mittleren Halbsiiulen 
i: HWÄlHD i.  vor die Fläche der 
 an 1 a 2 "WNTW w    
illi, Mw. Wand vor, ist somit 
im noch nicht nach den 
Umrahmung des Bogens mit Halbsäulen und verkröpftem einzelnen Säulen Ver. 
Gebälke-  kröpft. Die Halbsäu- 
len stehen auf hohen Postamenten und über dem Gebälke erhebt sich eine mächtige 
Attika. 
Die Decorationsformen sind durchaus reich und massig. Das 
Compositcapitell tritt hier zum ersten Wale nachweisbar in einem 
römischen Bauwerke auf. Das Capitell ist 1'114, die ganze Säule über 
10, die Säule mit Postament I5, das Gebälk 21,12 Durchmesser hoch. 
Das Intercolumnium beträgt 101,12 Durchmesser.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.