Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Styl-Lehre der architektonischen Formen des Alterthums
Person:
Hauser, Alois
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2206032
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2207342
Der griechische 
Styl. 
seiten als die drastische Darstellung ihres Wesens je nach dem 
Grade der Wichtigkeit des Deckentheils in der Construction mäch- 
tige, mit den Balken von Stütze zu Stütze gespannte Mäandertänienv 
Torengeflechte oder Stränge. 
In Consequenz sind auch die Unterseiten der Hängeplatten 
mit Bandstreifen, welche von der Fläche des Frieses senkrecht 
hinausgestreckt sind, versehen, wie wir dies _1 
im dorischen Style an den Mutulen, im k0- Ing m8" 
rinthischen. an den Consolen erkennen  
können. mm!" Kllliiliilp. W  Iuillitiilizilu! W 
Zu diesen, die eine Wesenheit derDecke WmllÜl" a1 "im 
charakterisirenden Formen kommen noch    
solche, welche dem Ausdrucke des Schwebens, lßillmlnlljill lll w]  llljwlu""lllil.__ 
des Ueberhängens entsprechen. Fig. 128. Wmlllllllldylli  "l, Hlllllllyn!  
Es sind dies vor Allem Sterne und  "I  k  
Hängerosetten, welche auf die Felder der Sinnbiäeiläi"äggäebensI 
Decke gesetztwurden, dann Quasten, Bommeln 
oder Tropfen, wie dies besonders beim dorischen Geison zu 
erkennen ist. 
6. Ornamente, welche dem Ausdrucke des Ver- 
schliessens und Ausbreitens entsprechen. 
Trotzdem das eigentliche Rahinenwerk dem Style der grie- 
chischen Architektur nicht angehört, handelt es sich doch beider 
Cassettendecke und beim Triglyphon um die   
Ausfüllung von Felderllächen, entsprechend  g" 1..   
 "lllii.'.ll' i;  xi:  
der Rechtecksform. iliiiiii llilfilif  M; 
  Nnvtlrllll  Null; liiwwwi  i, 
Diese geschieht durch Ornamente,  '  IM 
welche sich von der Mitte gleichmässig nach  
den Ecken und Seiten, den Verschluss   
der Oeffnung charakterisirend, entfalten.   "iläitfiliiglj 
F. i-"wiiiiiiil  M 
lg- 129-  itiijilfi,  Ii "ll 
Die Deckenfelder erhalten durch diese   i ' 
Ornamente den Ausdruck des Verschliessen-  DePlfe"feldOr"amePt'  
 Sinnbild des Ausbreitens. 
den, durch die Sterne oder Hängerosetten 
zugleich den des Ueberhängenden, Freischwebenden. 
Dieselbe Wesenheit des Verschliessenden wird auch durch 
die Decoration der Metopen zum Ausdrucke kommen; auch hier 
ist eine Oeffnung von einem Teppichfelde verschlossen, auf dem 
entweder Ornamente, die sich von der Mitte aus entwickeln, oder 
figürliche Darstellungen angebracht sind.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.