Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Civilisation in England
Person:
Buckle, Henry Thomas Ruge, Arnold
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1010503
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1014270
352 
Unmittelbare 
Ursachen 
Franz. 
Revolution. 
und vielleicht ohnmächtig am Wege liegen bleiben. Auf der langen 
und schwierigen Reise nach Wahrheit, welche der menschliche 
Geist noch zu machen hat, und deren Ziel wir in unseren Tagen 
noch in weiter Ferne erblicken, hängt der Erfolg sicherlich nicht. 
von der Eile ab, womit wir uns auf den Weg der Forschung 
stürzen, sondern vielmehr von dem Verstande, womit uns dieser 
Pfad von den grossen und weitsehenden Denkern angedeutet wird, 
die gleichsam die Gesetzgeber und die Gründer der Wissenschaft 
sind; denn sie helfen ihren Mängeln ab, nicht durch Untersuchung 
derselben im Einzelnen, sondern durch Aufstellung einer grossen 
und durchgreifenden Neuerung, die eine neue Ader des Denkens 
eröffnet, und frische Hülfsmittel erschafft; und diese überlassen sie 
ihren Nachkommen zur Anwendung und Benutzung. 
Unter diesem Gesichtspunkte haben wir den Werth Bichafs 
zu schätzen. Seine Werke Wie die aller Männer von höchster Aus- 
zeichnung, wie die von Aristoteles, Baco und Descartes, bezeichnen 
eine Epoche in der Geschichte des Inensßhlighen Geistes und kön- 
nen als solche nur richtig beurtheilt werden, wenn man sie mit 
dem socialen und intellectuellen Zustande des Zeitalters, in dem 
sie erschienen, in Zusammenhang bringt. Dies giebt den Schriften 
Bichats eine Bedeutung und einen Sinn, die nur von Wenigen 
vollständig eingesehen werden. Die beiden grüssten neueren Ent- 
deckungen über die Classitication der Thiere folgen, wie wir eben 
gesehen haben, aus" seiner Unterweisung. Aber sein Einfluss hat 
noch -andere bedeutendere Wirkungen gehabt. Er leistete mit 
-Gabanis' Hülfe der Physiologie den unschätzbaren Dienst, sie vor 
der Theilnahme an der traurigen Reaction zu schützen, der Frank- 
reich im Anfang des 19. Jahrhunderts ausgesetzt war. Dieser 
Gegenstand ist zu weitläuftig, um ihn hier zu erörtern, aber ich 
will bemerken, dass die Gelehrten, als Napoleon nicht aus Ueber- 
zeugung, sondern aus selbstsüchtigen persönlichen Zwecken den 
Versuch machte, die Macht der kirchlichen Prinzipien Wieder her-. 
zustellen, mit schmaehvollei- Dienstfertigkeit auf seine Absicht ein- 
gingen, und dass alsdann ein sichtbarer Verfall des unabhängigen 
neucrnden Geistes begann, womit Frankreich 50 Jahre lang die 
höchsten Wissenszweige angebaut hatte. Daraus entsprang die 
metaphysische Schule, die zwar nach ihrer Aussage sich von 
der Theologie fern hielt, aber auf's innigste mit ihr verbündet 
war, und deren brillante Einfalle in ihrem ephemeren Glanz einen 
auffallenden Gontrast zu der ernsteren Methode bilden, die man
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.