Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Civilisation in England
Person:
Buckle, Henry Thomas Ruge, Arnold
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1010503
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1013266
vom Ende des 
des 
bis Ende 
Jahrhunderts. 
251 
waren, wussten, sie würden seine lärankhafte Eitelkeit nicht befrie- 
digen können; sie nahmen daher den Jahrgehalt und unterliessen 
es, das Werk zu schreiben, wofür er ihnen ertheilt worden war. 
Die Abneigung ausgezeichneter Männer, sich mit der Geschichte 
Zu bßfilSSen, war so offenkundig, dass es rathsam schien, litera- 
rische Rekruten aus fremden Ländern zu werben. Den Fall des 
Abbe Primi habe ich eben erwähnt; er war ein Italiener und gleich 
im nächsten Jahre wurde einem Engländer ein ähnliches Anerbieten 
gemacht. 1683 besuchte Burnet Frankreich, und man gab ihm zu 
verstehen, er könne ein Jahrgehalt empfangen, und selbst die Ehre 
haben mit Ludwig XIV. sich zu unterhalten, wenn er eine Ge- 
schichte über die königlichen Angelegenheiten verfassen wollte. 
Aber, fügte man vorsichtig hinzu, eine Geschichte, die auf der 
Seite des Königs von Frankreich wärern) 
Unter diesen Umständen war es kein Wunder, dass die Ge- 
schichte in ihren wesentlichsten Erfordernissen während der Gewalt 
Ludwigs XIV. reissend schnell in Verfall gerieth. Sie wurde, wie 
einige glauben, eleganter, aber .sie wurde sicherlich schwächer. Die 
Sprache, in der sie verfasst wurde, war" sorgfältig ausgearbeitet, 
die Perioden hübsch geordnet, die Ausdrücke sanft und harmonisch. 
Denn dies war ein höiisches und gefügiges Zeitalter, voll von Ehr- 
erbietung, von Pilichtgefühl und Bewunderung. In der Geschichte, 
wie sie damals geschrieben wurde, war jeder König ein Held, und 
jeder Bischof ein Heiliger. Alle unangenehmen Wahrheiten wurden 
unterdrückt, nichts Rauhes und Unfreundliches gesagt. Diese ge- 
lehrigen und unterthänigen Gesinnungen wurden in einem leichten 
und iiiessenden Stile ausgedrückt, und gaben der Geschichte ein 
vornehmes Ansehen, jenen angenehmen, bescheidenen Schritt, 
wodurch sie sich bei den Ständen populär machte, denen sie 
schmeichelte. Aber selbst in dieser feinen Form blieb sie ohne 
Leben. Ihre ganze Unabhängigkeit, ihre ganze Ehrlichkeit, all ihre 
de Sevignä III, 362. Vergleiche Eloge de Valincourt, in Oeuwres de Fontenelle VI, 
383; und Hughefa Letters, edit. 1773, II, 74, 75. 
49) Burnet erzählt dies mit allerliebster Einfachheit: "Andere hielten es für 
Wahrscheinlicher, dass der König gehört hätte, ich wäre ein Historiker, und mich nun 
engagiren wollte, für ihn zu schreiben. Man sagte mit, es würde mir ein Jahrgehalt 
angeboten werden. Abcr ich that keine Schritte dafür, denn obgleich man mir eine 
Audienz beim König anbot, so entschuldigte ich mich, weil ich nicht die Ehre haben 
könnte, diesem König durch den Englischen Minister vorgestellt zu werden. Bumefs 
Own timc II, 385.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.