Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Civilisation in England
Person:
Buckle, Henry Thomas Ruge, Arnold
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1010503
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1012790
204. 
Frühen 
Ursachen 
Franz. 
Revolution. 
fassung in Wirksamkeit gesehen und sagt selbst, in seiner Abhand- 
lung über das Criminalrecht habe er sich vornehmlich durch die 
Englische Gesetzgebung leiten lassen. Auch Condorcet schlug 
unsre Criminaljustiz als Muster vor, In") und so schlecht sie war, so 
übertraf sie doch ohne Zweifel die Französische. Madame Roland, 
die sowohl durch ihre Stellung als durch ihren Geist eine leitende 
Rolle in der demokratischen Partei spielte, studirte eifrig die Sprache 
und Literatur des Englischen Volkes. m) Die allgemeine Neugierde 
bewog auch sie unser Vaterland zu besuchen; und als hätte er 
zeigen wollen, dass Leute von allen Schattirungen und von jedem 
Range unter dem Einfluss desselben Geistes standen, auch der 
Herzog von Orleans kam nach England, und sein Besuch brachte 
die Folgen hervor, die zu erwarten waren. „In der Londoner 
Gesellschaft", sagt ein berühmter Schriftsteller, "gewann er Ge- 
schmack an der Freiheit; und von dort brachte er die Neigung 
zur populären Agitationmit nach Frankreich, eine Verachtung für 
seinen eignen Stand und eine Vertraulichkeit mit denen die unter 
ihm standen". 201) 
So stark diese Sprache ist, wird sie doch keinem übertrieben 
erscheinen, der die Geschichte des 18. Jahrhunderts sorgfaltig studirt 
hat. Es ist ohne Zweifel ausgemacht, dass die Französische Re- 
volution wesentlich eine Reaction war gegen den bevormundenden 
Geist und gegen den Geist der Einmischung, der unter Ludwig XIV. 
seinen Höhepunkt erreichte, aber schon Jahrhunderte vor seiner 
Regierung einen höchst schädlichen Einfluss auf die Volkswohlfahrt 
ausgeübt hatte. Während dies jedoch vollständig eingeräumt werden 
muss, ist es eben so gewiss, dass der Anstoss, dem diese Reaction 
ihre Starke verdankt, von England ausging, und dass es die Eng- 
lische Literatur war, welche die Lehren der politischen Freiheit 
erst Frankreich und durch Frankreich dem übrigen Europa gabßo?) 
499) Dupont deNemours, 1115m. sm- Iäwgot, 117, sagt von der Crimiualjustiz: 
"M. de Condoroet proposaii en modele celle des Anglais." 
m") Mäm. de Roland I, 27, 55, 89, 136, II, 99, 135, 253. 
im) „Le dem d'O0'le'ans puisa ainsi Ze gout de lw liberte dans la wie de Londres. 
Il en rapporta en Fromce les habiludes ufinsolenoe eontre la cum", Fappelit des agile- 
täons populaires, le mepris pour son propre rang, la familiarite zwee la faule, etc. 
Lamartine, Bist. des Girondins II, 102. 
im) M. Lernainier, Philos. du, droit I, 19, sagt von England: "Uetie ile eelebre 
(Zonne ä l'Europe l'enseignement de la liberte poliiique; elle m fut Pzfeole zm rlirrkuvirüvne 
siecle pom- tout ee que l'Europe eut de pensezvrs." Siehe auch Soulavie, Rägne de
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.