Volltext: Geschichte der Civilisation in England (Bd. 1, Abth. 2)

Frühere 
Ursachen 
Franz. 
Revolution. 
201 
Nagotßü") Peyron, 161) Prevost, m) Puisieuxfüä) Riv0ire,1"4) Ro- 
binet, 165) Roger, Im) Roubaud, 167) Salaville, 168) Sauseuil, m) Secon- 
datfl") Septchenesf") Simon, m) Soules, 173) Suardf") Tannevotfiö) 
Thurot, m") Toussaint, 1") Tressan, m) Trochereau, m) Turpinßs") 
UssieHXJM) Vaugeoisfä?) Verlac 183) und'Virloys.134) Ja, Le Blanc, 
der kurz vor der Mitte des 18. Jahrhunderts schrieb, sagt: „Wir 
haben das Englische zum Range der gelehrten Sprachen erhoben, 
unsre Frauen studiren es, und haben das Italienische aufgegeben, 
um die Sprache dieses lahilosophisehen Volkes zu lernen, und es 
findet sich bei uns kein Mensch, der es nicht zu lernen wünschtefilsö) 
Mit solcher Leidenschaft bemachtigten sich die Franzosen der 
Literatur eines Volkes, das sie noch vor wenigen Jahren herzlich 
verachtet hatten. Und wirklich in diesem Zustande blieb ihnen 
nichts andres übrig; denn wo, ausser in England fand sich eine 
Literatur, welche die kühnen, forschenden Denker, die in Frank- 
reich nach dem Tode Ludwigs XIV. aufstanden, hatte befriedigen 
m") Biog. uniy. XXX, 539. 
76') Ibid. XXXIII, 553.  
m) Lotto-es de Dudefant ä Walpole I, 22, III, 307 
m3) Bioy. univ. XXXVI, 305, 306. 
164) Im. XXXVIII, 174.  
'65) Peignot, Dict. des liwes II, 233. 
766) Quärard, "VIII, 111. 
_ 767) Biog. univ. XLXXIX, 84. 
463) Biog. des hommes vivants V, 294. 
469) Quärard, V11, 474. 
'70) Biog. zmiv. XLI, 426. 
m) Ibid. XLII, 4a, 46. 
m) 11m1. XLII, 389. 
m) 11m1. XLIII, 181. 
'74) Gawick, Oorresp. II, 604; Mäm. de Genlis VI, 
775) Biog. univ. XLIV, 512. 
'76) Life of Roscoe, Zzy in's son I, 200.  
477) Biog. uniw. XLVI, 398, 399- 
118) Ibid. XLVI, 497. 
'79) Queävzrd, IV, 45, IX, 558- 
750) Biog. mziv. XLVII, 98. 
787) Ibid. XLVII, 232. 
787) Mäm. de Brissot, I, U8. 
783) Biog. zmiv. XLVHI, 217, 218. 
484) Ibid. xmx, 223. 
735) Lc Blzmc, Lettres II, 465; vergleiühß Grimm 
NiclwlsÄs Lit. cmec. III, 460, 461. 
307 a 
207. 
205. 
Uorresp. 
XIV) 
484 
und
	        
Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.