Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Civilisation in England
Person:
Buckle, Henry Thomas Ruge, Arnold
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1010503
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1012172
142 
Die Kraft des bevormundenden 
Geistes 
Das waren die Führer des Englischen Aufstandes, oder um 
uns richtiger auszudrücken, das waren die Werkzeuge, Womit der 
Aufstand durchgeführt wurde. 52) Wenn wir uns jetzt nach Frank- 
reich wenden, werden wir deutlich den Unterschied der Gesinnung 
und Gernüthsverfassung der beiden Nationen Wahrnehmen. In jenem 
Lande behauptete der alte bevormundende Geist noch seine Thätig- 
keit; das Volk wurde in einem Zustande der Unmündigkeit ge- 
halten, und hatte die Gewohnheit der Selbstbeherrschung und des 
Selbstvertrauens noch snicht erworben, durch die allein grosse Dinge 
ausgeführt werden können. Die Franzosen waren so lange ge- 
wohnt gewesen, mit scheuer Ehrfurcht zu den oberen Klassen auf- 
zublicken, dass sie, selbst als sie sich in Walfen erhoben, die 
Gedanken der Unterwürligkeit, deren sich unsere Vorfahren so 
schnell entledigt, nicht los werden konnten. Der Einfluss der 
höheren Stände in England war fortwährend im Abnehmen, in 
Frankreich war er kaum geschwächt worden. Daher geschah es, 
dass die Aufstände in England und in Frankreich, obwohl gleich- 
zeitig und ursprünglich ganz mit denselben Zwecken, dennoch in 
Einem Punkte sehr wesentlich verschieden waren. Die Englischen 
Aufständischen wurden von volksthümlichen Anführern, die Fran- 
zösischen von Adeligen geführt. Die kühnen und kernigen Ge- 
wohnheiten, welche in England lange gehegt und gepflegt waren, 
befähigten die rnittlern und untern Klassen, ihre Anführer aus ihren 
eigenen Ständen zu nehmen. In Frankreich fanden sich solche 
Anführer nicht, bloss weil wegen des bevor-mündenden Geistes solche 
Sitten nicht gepflegt worden waren. Während also auf unserer 
59) Welker, der erzählt, was er selbst gesehen, sagt, ums Jahr 1649 wurde die 
Armee von Obersten und höheren Offizieren commandirt, die sich in goldenen Kutschen, 
reichen Anzügen, bei kostbaren Festen wie Herren benehmen, obgleich einige von ihnen 
Karngäule geführt, lederne Schurzfelle getragen und nicht im Stande waren zu sagen, 
wer ihre Väter oder Mütter gewesen." Hist, of inolep. II, 244. Der Mercurius rusti- 
cns von 1647 sagt, „Chelmsford würde von einem Kesseliiicker, zwei Altilickern, zwei 
Schneidern und zwei Hausirern regiert." Southegjs Commanplaae Bock, 3 Series 1850, 
430. Und S. 434. Ein anderes Buch macht 1647 eine ähnliche Beschreibung der 
Zustände in Cambridge, während uns Lord Helles versichert, "die meisten Obersten 
und Ofüzierc wären gemeine Gewerbsleute, Brauer, Schneider, Goldschmiede, Schuh- 
macher und dergleichen gewesen." Hollesäs Mem. 149. Als Whitelocke in Schweden 
war im Jahr 1653, zog der Prätor einer der Städte gegen das Parlament los und 
sagte, „es hätte seinen König gebödtet und wäre eine Gesellschaft von Schneidern und 
Schuhiiickem." Whitelockäs Swedish embassy I, 205. Annierk. in" Oarwitlzerfs Hist. 
fa tlae clmrch of England II, 156.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.