Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Civilisation in England
Person:
Buckle, Henry Thomas Ruge, Arnold
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1010503
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1012148
Frankreich und England. 
139 
und Okey, obgleich er Oberst wurde, hatte den gemeinen Dienst 
eines Heizers in einer Islingtoner Brauerei versehen") 
Und dies sind nicht etwa Ausnahmen. In dieser Zeit hing die 
Beförderung gänzlich vom Verdienst ab; und wenn Einer Talent 
hatte, kam er sicher in die Höhe, was immer sein früheres Geschäft 
gewesen sein mochte. Oromwell selbst war ein Brauer;23) und 
Oberst Jones, sein Schwager, war im Dienste eines Privatmannes 
gewesen. 24) Deane war Knecht eines Krämers; aber er wurde 
Admiral und kam in die Flottenverwaltungßä) Oberst Goffe war 
in einem Farbewaarengesehäft in der Lehre gewesenfü) General- 
major Whalley war Lehrling bei einem Tuchhändlerf") Skippon, 
ein gemeiner Soldat ohne alle Erziehungßs) wurde zum Befehls- 
haber der Londoner Miliz ernannt; er wurde zu der Stelle eines 
Sergeant-Generalmajors in der Armee erhoben; wurde Oberbefehls- 
haber in Irland und einer der 14 Mitglieder des Geheimen Raths 
von Cromwell. 19) Zwei von den Lieutenants des Towers waren 
Berkstead und Tichborne. Berkstead war ein Hausirer, jedenfalls 
i?) „Er war Heizer in einem Brauhause in Islington und später ein armer Krämer 
nahe bei Lion-Key in Thamesstreet." Perl. hist. III, 1605. Wmstanley 122. 
93) Einige von hartköpiigen Verehrern Cromwells suchen die Thatsache zu unter- 
drücken, dass er ein Brauer war; aber dass er wirklich dies nützliche Geschäft aus- 
geübt, ist durch eine Menge von Zeugnissen bewiesen und wird deutlich ausgesprochen 
von seinem eignen Arzte, Dr. Bates. Troubles in Engl. II, 238. Wallcerßv Hist. cf 
indepedeßzcy I, 32, II, 25, III, 37; Noblds Hause of Uronzwell I, 328-331. Andere 
Stellen, die mir jetzt nicht einfallen, werden denen erinnerlich sein, die die Literatur 
der Zeit studirt haben.  
94) "John Jones, zuerst ein Dienstbote, dann Oberst des langen Parlaments,    
heirathete die Schwester des Protectors." Perl. bist. III. 1600. Winstanlegfs Mar- 
tyrology 125, ebenso.  
95) "Richard Deane, Esq., soll Diener bei einem gewissen Button, Spielzeughändler 
in Ipswich gewesen sein, wie auch sein Vater,    und wurde mit Propham und 
Hake in das Marineamt gesetzt. Im April 1649 wurde er Admiral und commandirte 
zur See." Noblds Lives of ilw regicides I, 172, 173. Auch Winstanley 121, sagt: 
Deane wäre „zu Ipswich in Dienst gewesen." 
96) "Lehrling bei einem gewissen Vaughau, einem Farbewaarenhändler". Noble? 
Hause of Cromwell II, 507; seine Regicides I, 255. 
27) Winßillnleifs Martyr. 108.  Später iing er dasselbe Geschäft an, aber mit. 
wenig Erfolg, denn Dr. Bates, Troubles in England II, 222, nennt ihn einen "bauke- 
rotten Tuehhändler."  
28) "Ganz ohne Bildung" Olarmdorfs Rebell. 152. Zwei ausserordentliche Reden 
von ihm sind erhalten in Burtovfs Diary I, 24, 25, 48-50- 
29) HolleäeiMem. 82; Ludlozzfs Mem. II, 39; und ein Brief von Fairfax in Owryfs 
Memorials of tlte vivil war, 1842, I, 413.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.