Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Civilisation in England
Person:
Buckle, Henry Thomas Ruge, Arnold
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1005674
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1006454
48 Einfluss der Naturgesetze. 
eine gewisse Summe von Reichthum ist, der sich zwischen Arbeit- 
gebern und Arbeitern vertheilt, so wird jeder Zuwachs von Arbeitern 
den durchschnittlichen Lohn, den jeder erhalten kann, zu vermin- 
dern geeignet sein. Und wenn wir die störenden Einwirkungen, 
wodurch allgemeine Gesichtspunkte immer verrückt werden, bei 
Seite setzen, so wird es sich zeigen, dass am Ende die Lohnfrage 
eine Bevölkerungsfrage ist; denn obgleich die Gesammtsumme der 
wirklich gezahlten Arbeitslöhne von der Grösse des Fonds abhängt, 
aus dem sie tiiessen, so muss sich doch die Höhe des Lohns, den 
jeder Arbeiter empfängt, vermindern, wie die Zahl derer wächst, 
die Anspruch darauf machen, wenn nicht aus andern Gründen der 
Fond selbst so wachsen sollte, dass er mit den grössern Ansprüchen, 
die an ihn gemacht werden, Schritt hält") Die Umstände zu 
kennen, welche der Zunahme des Lohnfonds, wie man sagen möchte, 
am günstigsten sind, ist sehr wichtig, geht uns hier unmittelbar 
aber nichts an. Die Frage, welche wir jetzt vor uns haben, be- 
trifft nicht die Ansammlung des Reichthuins, sondern seine Ver- 
theilung; und wir haben festzustellen, welches die natürlichen Be- 
dingungen sind, die durch Beförderung eines reissenden Zuwachses 
n) Arbeitslöhne hängen also von dem Verhältniss der arbeitenden Bevölkerung 
zu dem Oapital oder anderen Fonds ab, die dazu bestimmt werden, Arbeit zu kaufen, 
sagen wir der Kürze wegen: zu dem Capital. Wenn Arbeitslöhne zu einer Zeit 
oder an einem Orte höher sind, als zu einer andern Zeit oder an einem andern Ort, 
wenn der Unterhalt und die Bequemlichkeit der Lohnarheitel" grösscr sind, so ist dies 
aus keinem andern Grunde möglich, als weil das Capital eine grössere Bevölkerung 
erhalten kann. Es ist nicht die absolute Masse des angesammelten Reichthums oder 
der Production, welche für die arbeitende Klasse von Wichtigkeit ist. Es ist selbst 
nicht die Masse von Fonds, die dazu bestimmt sind, unter die Arbeiter vertheilt zu 
werden; es ist das Verhältniss dieser Fonds zu der Zahl, die davon bekommen soll 
Die Lage der arbeitenden Klasse kann nicht anders verbessert werden als durch eine 
Aenderung dieses Verhältnisses zu ihrem Vortheil, und jeder Plan w ihrem Besten 
der nicht auf diesem Grunde ruht, ist in jeder Hinsicht auf die Dauer eine Täuschung 
Jllilfs Priazczples of Political Eoanomy 1849 I, 425, II, 264, 265, and Müulluclf. 
Political Econovizy, 379, 380, Ricardo Essay an ihe iwjluencc of a low price of vom 
hat mit seiner gewöhnlichen Klarheit die drei möglichen Formen dieser Frage aufge 
stellt: "Das Steigen und Fallen der Löhne ist allen Verhältnissen der Gesellschaf 
gemein, dem stationären, dem fortschreitenden und dem rückschreitenden Zustand; 
In dem stationären Zustande wird es gänzlich durch Zunahme und Abnahme der Be 
völkerung bestimmt. In dem fortschreitenden Zustande hängt es davon ab, ob da 
Capital oder die Bevölkerung schneller fortschreitet. In dem rückgiingigen Zustand 
hängt es davon ab, ob das Capital oder die Bevölkerung schneller abnimmt. Ricivrdd 
worin, 379.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.