Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Civilisation in England
Person:
Buckle, Henry Thomas Ruge, Arnold
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1005674
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1009835
386 
Geschichte 
Engl. 
des 
Geistes 
Georg III. die Franzosen nicht ausstehn konnte, von denen er eben 
so viel wusste, als von den Einwohnern von Kamtschatka und 
Thibet, verwickelte sich Pitt gegen sein eigenes besseres Wissen 
in einen Krieg mit Frankreich, der England ernstlich in Gefahr 
brachte, und das Volk mit einer Schuld belastete, Welche seine 
spätesten Nachkommen nicht zu bezahlen im Stande sein werdenß 6 o) 
Aber trotz alledem wurde Pitt, als er einige Jahre vor seinem Tode 
den Irländeril einen geringen Theil ihrer unzweifelhaften Rechte 
zugestehen Wollte, von dem Könige aus dem Amt entlassen, und 
die sogenannten Freunde des Königs  drückten ihren Unwillen 
über die Anmassung eines Ministers aus, der sich den Wünschen 
eines so gütigen und gnädigen Herrn widersetzen könneßül) Und 
als zum Unglück für seinen eigenen Ruf dieser grosse Mann zur 
Gewalt zurückkehren wollte, konnte er sein Amt nur wieder er- 
langen durch die Aufgebung des nämlichen Punktes, um dess- 
willen er es verlassen hatte, und gab so das böse Beispiel eines 
„bei Strafe der allerhöchsten Ungnade keinem Gesetz seine Zustimmung zu geben, 
wodurch die Sklaveneinfnhr auf irgend eine Weise gehindert oder erschwert würde." 
Bancroft, Amer. revolut. III, 456: „So dass während die Gerichtshöfe entschieden 
hatten: "sobald ein Sklave seinen Fuss auf Englands Boden setze, sei er frei," der 
König von England sich der Humanität widersetzte und sich selbst zum Markstein des 
Sklavenhandels machte." S. 469. 
Yitfs ränkevolles Betragen in dieser Angelegenheit macht es jedem ehrlichen 
Mann schwer, ihm zu vergeben. Vergl. Brougham, Statesmcn II, 14, 103-105; RusseZlCs 
Mem. of Fax III, 131, 278, 279; Belshanfs Hist. 'of Great Brituin X, 34, 35; Lift: 
of Wakejicld I, 197; Porter, Progress of the nat-ion III, 426: Holland's Mem. of tlze 
Whig party II, 157 und Franüis in Parl. bist. XXXII, 949. 
260) Dass Pitt den Frieden zu erhalten wünschte und durch den Einiiuss des 
Hofes in den Krieg mit Frankreich gestürzt wurde, geben die bestunterrichteten 
Schriftsteller zu, Leute, die in anderer Hinsicht abweichende Ansichten hegen. So 
z. B. Brouyloavn in seinen Statesmen II, 9; Roger, Introduction to Burkfs Werks, 
p. LXXXIV; Niclmls, Recollections II, 155, 200. 
961) Die blosse Existenz einer solchen Partei mit einem solchen Namen zeigt, wie 
England in dieser Zeit politisch von den Maximen zuriiekging, die durch die Revo- 
lution eingeführt waren. Ueber diese thätige Cotterie vergl. die unwilligen Bemerkungen 
Bu-rkds Works I, 133 mit Albenzarleäe Itockingltam I, 5, 307; Bzwkingharrfs Mein, of 
Georye III, I, 284, II, 154; Russclfs Mem. of Fax I, 61, 120, II, 50, 77; Bcdford, 
Uorresp. III, S. XLV; BarWS Worlvs VIII, 513; Butler? Reminiscences I, 74; Burkeüs 
Uorr. I, 352; Wwlpoläs George III, IV, 315; Tlze Grerwillc Papers II, 33, 34, III, 
57, IV, 79, i52, 219, 303; Part. bist. XV1,841, 973, XVIII, 1005, 1246, XIX, 435, 
856, XXII, 650, 1173. 
259) S. eine auifnllende Stelle in Pellcwäs Lzfß of Sidmouth I, 334.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.