Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Civilisation in England
Person:
Buckle, Henry Thomas Ruge, Arnold
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1005674
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1009693
372 
Geschichte des Engl. 
Geistes 
auf London zu beschränken, auch in den Landstädten in Gebrauch 
kamß") Im 18. Jahrhundert Wurden auch die ersten systemati- 
schen Anstrengungen gemacht, die Wissenschaften zu popularisiren 
und die Aneignung ihrer allgemeinen Prinzipien zu erleichtern, in- 
dem man Abhandlungen darüber in einem leichten und nicht hand- 
werksmässigen Stil schriebß") während zugleich die Erfindung 
329; ieiyh Hunfs Autobiagr. I, 260; Niclwlsß Lit. amen. III, 648, 682; Nickold 
Hlustrations I, 424; Whewelfs IIist. of moml phil. 190; Sinclairds Oorresp. I, 143. 
Sie vermehrten sich wirklich so reissend, dass einige weise Männer den Vorschlag 
machten, sie zu besteuern, „indem man ihnen für 100 Bände 2 s. G d. jährlich auf- 
erlegte für die Erlaubniss." SincZairKs Hist. cf the revenue III, 268. 
w?) 1746 schrieb Gent, der bekannte Buchdrucker, sein Leben. In diesem_ in- 
teressanten Buch sagt er, "dass es 1714 ausser London wenig Drucker gegeben; 
sicherlich keinen in Chester, Liverpool, Whitehaven, Preston, Manchester, Kendal 
und Leeds, wo jetzt meistens viele sind." Life of Tlt. Gent 20, 21. Eine Liste von 
Druckereien auf dem Lande im Jahr 1724 in Niclwls" Lit. zmec. I, 289. Wie dieser 
Zustand sich besserte, ist für den Historiker eine höchst wichtige Frage; hier kann 
ich nur Einiges über verschiedene Landestheile angeben. In Rochester wurde die erste 
Druckerei von Fisher, der 1786 starb, errichtet. Nicli. llit. anec. III, 675; in Whitby 
war die erste 1770, Illustv-ations III, 787; und Richard Greene, der 1793 starb, 
„war der erste, der eine Druckerei nach Lichiield brachte." Ibial. VI, 320. Unter 
Anna's Regierung war nicht ein einziger Buchhändler in Birmingham, Soutlzey, 00m- 
monplucc book, I. ser. 1849, 568; aber 1749 finden wir dort einen Drucker, Hulfs 
Letters I, 92; und 1774 war sogar ein Drucker in Falkirk, Parl. bist. XVII, 1099. 
Anderswo war die Bewegung langsamer und wir hören, "dass um 1780 kaum ein 
Buchhändler in Cornwall war." Life of Sam. Drew, by bis son 40, 41. 
H3) Desaguliers und. Hill waren die beiden ersten Schriftsteller, die sich der 
Popularisirung physikalischer Kenntnisse widmeten. Im Anfange der Regierung Georgs I. 
war Desaguliers der "erste, der in London Vorlesungen über Expcrimental-Physik gab." 
Southey, Oommonplaoe lvook, 3. ser. 1850, S. 77. Siehe auch Pemzy Cyclopaezlia VIII, 
430, und über seine Elementarwerke vergl. lWckols, 11235., anec. VI, 81. Hill soll das 
Beispiel gegeben haben, populäre wissenschaftliche Werke in grosser Zahl zu ver- 
ößentlichcll, ein Plan, der so gut zu jener lernbegierigen Zeitriehtung stimmte, dass 
wenn wir Horace WalPolß glauben wollen, „er 15 Guineen die Woche verdiente." 
Letter to Henry Zoucb, Jan. 3. 1761 in Walpaleßv Letters IV, 117, ed. 1840. 
In der letzten Hälfte des 18. Jahrhunderts wuchs die Nachfrage nach Büchern 
über Naturwissenschaften reissend an. Siehe unter andern eine Anmerkung in Pulte- 
mgjs Hist. of bomny II, 180, und unter der Regierung Georgs III. begann Priestley 
seine populären Schriften über Naturwissenschaften. Memoirs of Priestley I, 288, 289. 
Goldsmith that etwas in der nämlichen Richtung, Priori? Läfc of Golds-Indiz I, 414, 
469, II, 198; und Pennant, dessen erstes Werk 1766 erschien, "behandelte zuerst 
die Naturgeschichte von Britannien in einer populären und interessanten Schreibart." 
Swainscva, (m ilze siudy (J natura! liisßry, 50. Unter der Regierung Georgs II. be- 
gannen die Verleger, Elementarwerke über Chemie zu befördern. AIiclwls, Lit. anec. 
IX, 763.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.