Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Civilisation in England
Person:
Buckle, Henry Thomas Ruge, Arnold
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1005674
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1009122
VOID. 
bis zum 
J ahrh. 
315 
durch den ausserordentlichen Eifer, der sich für den Anbau der 
Naturwissenschaften zeigte. Diese wie alle grossen socialen Be- 
wegungen lasst sich deutlich auf die Ereignisse zurückführen, die 
ihr vorhergingen. Sie war theils Ursache, theils Wirkung des 
wachsenden Unglaubens der Zeit. Der Skepticismus der gebildeten 
Classen machte sie unzufrieden mit den althergebrachten Meinungen, 
die nur auf unbegründeten Zeugnissen beruhten, und dies erzeugte 
den Wunsch, sich zu überzeugen, wiefern solche Vorstellungen 
durch die wahre Beschaffenheit der Dinge beglaubigt oder wider- 
legt werden möchten. Ein merkwürdigesc Beispiel davon, wie rasch 
dieser Geist fortschritt, findet sich in den Werken eines Schrift- 
stellers, der unter seinen Zeitgenossen eine hervorragende. Stellung 
einnimmt. Als der Bürgerkrieg oifenbar entschieden war, drei Jahre 
vor der Hinrichtung des Königs, veröffentlichte Sir Thomas Brcwne 
sein berühmtes Werk: Untersuchungen über gemeine und weitverbrei- 
tete Irrthümerß 4) Dieses talentvolle und gelehrte Buch hat das Ver- 
dienst, einige Resultate, welche neuere Untersuchungen geliefert haben, 
vorweg zu nehmenf?) aber es ist besonders merkwürdig als der 
erste systematische und entschiedene Angriff, der in England auf 
die aberglaubischen Phantasien gemacht wurde, welche damals über 
die Aussenwelt herrschten. Und noch merkwürdiger ist es, dass 
die Verhältnisse, unter denen es erschien, uns klar zeigen, dass 
die Gelehrsamkeit und der Geist zwar dem Verfasser zukommen, 
dass aber sein Skepticismus gegen den Volksglauben ihm durch 
die Macht der Zeit aufgedrungen worden. 
Im Jahre 1633, oder ungefahr um die Zeit, als der Thron 
noch mit einem abergläubischen Könige besetzt war, als die Kirche 
von England auf der Höhe ihrer Macht zu stehen schien, und die 
Menschen unaufhörlich wegen ihres Glaubens verfolgt wurden,  
schrieb der nämliche Sir Thomas Brcwne seine: Religion des Arz- 
 
bens in der Englischen Gesetzsammlung ausgelöscht worden. Siehe Bawingtan, On 
the statutes 407; Anmerkung zu Burtorfs Diary I, 26; Harris, Lzfe of Hardwioko 
I, 307. 
Es mag nicht ohne Interesse sein hinzuzufügen, dass in Spanien noch 1781 eine 
Hexe verbrannt wurde. Tieknofs Hist. qf ßpemish literature III, 238. 
51) Die erste Ausgabe der Inguivies {m0 vulgar am? cum-amen ewors wurde 1646 
veröffentlicht. Werks of Sir Thomas Broume II, 163. 
52) Siehe die Anmerkungen in Wilkivfs Ausgabe von Brownda Werken, London 
1836, II, 284, 360, 361.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.