Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Civilisation in England
Person:
Buckle, Henry Thomas Ruge, Arnold
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1005674
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1007829
Die 
geistige-n 
Gesetze. 
185 
der Gedanke an eine wirkliche Gegenseitigkeit unmöglich; mit jedem 
Handelsvertrage machte eine Nation den Versuch, eine andere zu 
übervortheilen; M) jeder neue Tarif war eine Kriegserklärung und 
ein Geschäft, welches das friedlichste von allen sein sollte, wurde 
eine Ursache nationaler Eifersucht und nationalen Hasses, Wodurch 
der Krieg am meisten befördert wird. "  Aber sobald. man einmal 
zu der deutlichen Einsicht gelangt war, dass Gold und Silber nicht 
Reichthum, sondern nur Vertreter von Reichthum sind; als man 
anfing zu begreifen, dass Reichthum nur in dem Werthe besteht, 
den Geschicklichkeit und Arbeit mit dem rohen Stoff zu verbinden 
wissen und dass Gold einem Volke zu nichts anderem nützt, als 
zum Messen und Circuliren seiner Reiehthümer; als diese grossen 
Wahrheiten anerkannt Warenf") fielen mit einem Male alle alten 
Ansichten über die Handelsbilanz und über die grosse Wichtigkeit 
der edeln Metalle zu Boden. Nach Zerstreuung dieser enormen 
Irrthümei" arbeitete sich die wahre Handelstheorie leicht durch. Man 
sah, dass wenn man den Handel frei lässt, seine Vortheile jedem 
Lande zu Gute kommen, das sich dabei betheiligt; dass wenn es 
kein Monopol giebt, die Handelsvortheile nothwendig gegenseitig 
sind; dass sie weit entfernt von der Masse des empfangenen Goldes 
abzuhängen, einfach von der Leichtigkeit abhängen, womit sich 
ein Volk der Waaren entledigt, die es am wohlfeilsten hervor- 
 
m) Sir Theodore Jansovz in seinen General maxims of Wade von 1713 stellt es 
als ein allgemein anerkanntes Princip auf, dass "alle Europäischen Nationen sich ein- 
ander im Handel zu übervortheilen suchen und in dem Grundsatz übereinstimmen, je 
weniger fremde Wuaren sie verbrauchten, desto besser sei es für sie." Soanefs Tmets 
XIII, 292, und in einem Gespräch zwischen einem Engländer und einem Holländer 
von 1700 muss sich der Holländer rühmen, "seine Regierung habe Handelsverträge 
erzwungen, die alle anderen Nationen ausschlössen." Somefs Tmcts XI, 376. Dies 
ist das System kurzsichtiger Selbstsucht, welches Dr. 610W in seinem hochherzigen 
Buche Oonjlict af laws 1841, S. 32 verurtheilt. 
63) "Es lässt sich in der That nicht leugnen, dass irrthülnliche Ansichten vom 
Handel eben sowohl als jene lrrthümer über die Religion, die so häufig sind, die 
Ursache von vielen Kriegen und vielem Blutvergiessen gewesen sind." MWullMlz, 
Princijßles of pol. ecrmomy 140. S. auch 37, 38: "Dies liess jede Nation die Wohl- 
fahrt ihrer Nachbarn als unverträglich mit ihrer eigenen ansehen: daher der gegen- 
seitige Wunsch, sich einander Schaden zuzufügen und sich gegenseitig arm zu machen, 
und daher dieser Geist der Handelsrivalität, welche die nähere oder entferntere Ur- 
sache der meisten neueren Kriege gewesen ist." 
G4) Ueber die rasche Verbreitung der Principien der politischen Oekonomie in 
unserem Jahrhundert vergl. Laingfs Sweden 356-358 mit einer Anm. zu der letzten 
Ansg. von Malthm, 011 population 1826, H, 354, 355.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.