Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Civilisation in England
Person:
Buckle, Henry Thomas Ruge, Arnold
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1005674
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1007780
geistigen 
Die 
Gesetze. 
181 
sondern erhöhte auch noch den Nationalhass, der zum Kriege reizt, 
da jedes Volk dachte, es hätte ein directes Interesse daran, den 
Reichthum seiner Nachbarn zu vermindernßß) Im 17., auch schon 
am Ende des 16. Jahrhunderts gab es in der That einen oder zwei 
ausgezeichnete Denker, die einige von den Trugschlüssen, worauf 
sich diese Meinung gründet, hervorhobenßd) Aber ihre Gründe 
fanden bei den Politikern, in deren Händen die Europäischen An- 
gelegenheiten damals lagen, keine Gnade. Vielleicht waren sie gar 
nicht bekannt und wenn sie bekannt waren, wurden sie sicherlich 
von Staatsmännern und Gesetzgebern verachtet; wegen ihrer be- 
ständigen praktischen Beschäftigung kann man ihnen nicht zu- 
muthen, dass sie für jede neue Entdeckung Zeit genug finden 
sollen, sie hinlänglich zu begreifen; als Stand sind sie daher na- 
türlicher Weise immer hinter ihrem Zeitalter zurück. Die Folge 
war, dass sie fortführen, auf ihrem alten Wege Fehler über Fehler 
zu machen, in der Ueberzeugung, dass ohne ihre Einmischung 
kein Handel blühen könne. So störten sie den Handel durch wieder- 
holte unbequeme Anordnungen und hielten es für ausgemacht, es 
sei die Pflicht jeder Regierung, den Handel ihres eigenen Volks 
sind die ökonomischen Ansichten Monlesquieuk, Esprit des lois XX, cep. XII; während 
Vattcl, Droits des gens I, 111, 117, 118, 206 eine Abschweifung macht, um die ver- 
kehrte Einmischung der Englischen Regierung zu loben und andern Staaten zum 
Muster zu empfehlen. 
55) Der Earl of Bristol, ein Mann, der nicht ohne Geist war, sagte im Hause 
der Lords im Jahre 1642, es sei ein grosser Vortheil für England, wenn andere Län- 
der Krieg führten, denn dadurch bekämen wir ihr Geld, oder wie er sich ausdrückt, 
ihren Reichthum. Siehe Parl. lz-istory II, 1274-1279.  
56) Serra, der 1613 schrieb, soll zuerst die Absurdität bewiesen haben, die Leute 
von der Ausfuhr kostbarer Metalle abschrecken zu wollen. S. Twiss, On tlw progress 
of polit. economy 8, 12, 13. Aber ich glaube, die erste Annäherung an die neueren 
ökonomischen Entdeckungen ist eine merkwürdige Abhandlung aus dem Jahre 1581, 
welche William Staiford zugeschrieben wird. Sie findet sich in dem Harleian Mis- 
ecllmzy IX, 139, 192, edit. Park 1812. Der Titel: Brie," eaneeipt of English pollicy 
giebt einen unvollkommenen Begriff von einem Werke, welches die wichtigste Politik 
ist, die bis dahin erschienen; denn der Verfasser zeigt nicht nur eine Einsicht in die 
Natur des Preises und des Werthes, die kein Denker vor ihm besass, sondern er deutet 
auch ganz klar die Ursachen des Systems der Abschliessung an, welches die Haupt- 
erscheinung in der politischen Ockonomie unter Elisabeth ist und genau mit dem 
Steigen der Ansätze in den Armengesetzen zusammenhängt. Dr. Twiss giebt einen 
kurzen Bericht über diese Abhandlung, aber das Original ist leicht zugänglich und 
sollte von Jedem gelesen werden, der dießnglische Geschichte studirt. Unter anderen 
etzerischcn Vorschlägen empfiehlt sie freien Kornhandel.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.