Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Civilisation in England
Person:
Buckle, Henry Thomas Ruge, Arnold
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1005674
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1005985
Geschichte 
der 
Civilisation 
in 
England. 
Allgemeine 
Einleitung. 
Erstes 
Kapitel. 
Zustand der Hülfsquellen bei der Geschichtsforsehung. Regelmäßigkeit in den Hand- 
lungen der Menschen nachgewiesen. Geistige und natürliche Gesetze dieser Handlungen. 
Beide Arten sind zu erforschen; ohne Naturwissenschaften keine Geschichte. 
Von allen Hauptzweigen menschlichen Wissens ist es die 
Geschichte, worüber am meisten geschrieben und die immer am 
beliebtesten gewesen ist. Auch scheint man allgemein überzeugt 
zu sein, im Ganzen habe der Erfolg der Historiker ihrem Fleisse 
entsprochen, und wenn sie viel gearbeitet, so hatten sie auch viel 
gelernt.   
Dieser Glaube an den Werth der Geschichte ist weit Verbreitet; 
wir- sehen, wie viel sie gelesen und wie sehr sie bei allen Er- 
zißhllngsentwürfen berücksichtigt wird. Und in gewisser Hinsicht 
ist Wirklich dieser Glaube vollkommen berechtigt. Ein Stoff ist 
gesammelt worden, der im Ganzen ein reiches und Achtung gebie- 
tendes Ansehn hat; Die politischen und kriegerischen Annalen aller 
bedeutenden Europäischen und der meisten Aussereuropäischen Län- 
der sind Sorgfältig zusammengetragen und bequem geordnet, auch 
ihre ZuverläSsigkeit leidlich untersucht worden. Grosse Aufmerk- 
samkeit ist der Geschichte der Gesetzgebung und der Religion ge- 
widmet worden, während weniger, jedoch nicht unbedeutende Mühe 
darauf verwendet wurde, den Fortschritt der Wissenschaft, der 
Literatur, dßT Schönen Künste, nützlicher Erlindungen und endlich 
der Sitten und Beqllellllichkeiten des Volks nachzuweisen. ljm 
Buckle, Gesclx. d. Civilisation. 1, 1
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.