Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Civilisation in England
Person:
Buckle, Henry Thomas Ruge, Arnold
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1005674
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1006979
100 
der Naturgesetze. 
Einfluss 
die sich mit den alten Aegyptern befasst, haben eine ähnliche Neigung 
bemerkt. Wilkinson, welcher bekanntlich ihren Monumenten grosse 
Aufmerksamkeit geschenkt hat, sagt, sie wären Weniger als irgend 
eine Nation geneigt gewesen, ihre Religion zu ändern; 18") und 
Herodot, der vor 2300 Jalnen Aegypten bereiste, versichert uns, 
sie hätten ihre alten Gebräuche beibehalten und durchaus keine 
neuen angenommenßß  Unter einem anderen Gesichtspunkt ist 
die Aehnlichkeit dieser weit von einander entfernt liegenden Länder 
eben so interessant, da sie offenbar aus den Ursachen entspringt, 
die wir in beiden gleichmässig vorgefunden haben. In Mexiko und 
Peru waren die niederen Klassen ganz in der Hand der oberen 
und daraus folgte jene leichtsinnige Verschwendung der Arbeit, die 
wir in Aegypten gefunden haben und wovon auch die Tempel und 
Paläste, die noch in manchen Theilen von Asien vorhanden sind, 
Zeugniss ablegen. Die Mexikaner und die Peruaner errichteten 
ebenfalls ungeheure Gebäude, die eben so unnütz waren als die 
läegyptisehen und die kein Volk hervorbringen konnte, ohne dass 
seine Arbeit schlecht bezahlt und schlecht angewendet wurde! H) 
Die Kosten dieser Monumente der Eitelkeit sind unbekannt, aber 
sie müssen ungeheuer gewesen sein, denn die Amerikaner kannten 
vziälretä extraordinairc ü leurs haöitudes, ä leurs mocurs et opinions.   Au Mexique, 
comme dans l'Indousian, il n'e'taz't pas permis aux ßdbles de cltanger lw vnoindre ckose 
aux ßgures des idoles. Tomf ce qui appartenait au rite des Aztäques et des Hindous 
ftait assujliti ä des Zois ivnwzuables." Humb. Nozw. Espagne I, 95, 97. S. Iäzrgol, 
Oeuwes II, 226, 313, 314, und Herdefs Ideen III, 34, 35. Diese Unbeweglichkeit 
des Gedankens und dieses Kleben an alten Sitten schreiben Manche dem Orient als 
Eigenthümlichkeit zu; die Sache erstreckt sich aber viel weiter und ist, wie Humboldt 
ganz richtig bemerkt, die Folge von ungleicher Vertheilung der Gewalt. Vergl. Tur- 
nefa Embassy to Tibet, 41; Forlmsß- Uriental anemoirs I, 15, 164, II, 236; Hilfe 
Hist. of Indien II, 214; Elpltinstonrfs Hist. of India 48; Oitefs Life of Ularke II, 109; 
Transac. of Asiat. soc. II, 64; Jnzwmzl of Asiat. soc. VIII, 116. 
m0) Wilkinsvn's Ancient Egyptieam III, 262, 275; ebenso bemerkt Bunsen (Egyptc 
II, 64), die Zähigkeit, womit die Aegypter an ihren alten Sitten und Gewohnheiten 
hingen. Ueber ihren Unterschied von den neuerungssüchtigen Griechen s. Riltev-Äs Hist. 
cf ancimt philos. IV, 625. 
481) Herod. II, c. 79: nwcglotat 63 195051421101. wägwun, ällow oüöfva Smwäawruz. 
Und Bähr bemerkt zu I, 660: vöyow; seien instituta m: onorcs. Plato im Timaeus lässt 
einen Aegyptischen Priester zu Solon sagen: "Ellqveg rieb rmidäg 201a, yägwv 62 "Ellqv 
oüu ärrw. Und als Solon fragt, was er meint, erwidert er: Näot lerä rrlg qiuxä; 
ndwaey 017621414111 yrig 111 miraig QM: 613 äqxulavl oinoiyv nulatriv äöäczv 0363 yriürmu 
ggövq; nalatöv 055511. Ed. Becker VII, 242. 
i") Die Mexikaner scheinen noch rücksichtsloser verschwendet zu haben als die 
Peruaner. S. über ihre ungeheuren Pyramiden  eine von ihnen, Cholnlu, hat eine
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.