Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Styl-Lehre der architektonischen Formen des Mittelalters
Person:
Hauser, Alois
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2207933
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2209127
Der 
Styl. 
gothische 
Die Kirche ist ein fünfschifßger Langbau mit dreischiftigem Quer- 
bau. Der Chor, Fig. 70, ist mit Umgang und sieben radial gestellten, 
gleich tiefen Capellen versehen und in der Grundform aus sieben Seiten 
des Zwölfeckes gebildet. An der Westseite erheben sich zwei mächtige 
Flg. 
; Q   
Flfyßlüißfßßwßiyaq" l  
 QWLmwßwa 
"W  J   
 w W j Vgä auwä  
: 
10 5 0 5 10 15 zoMeter 
Querschnitt. 
Dorn 
Köln. 
Thürme, 
zwischen- 
eine 
denen 
Vorhalle 
Breite 
Mittelschiffes 
angelegt ist. Die Seitenschiffe sind halb so breit als das Mittelschiff, 
Welches wieder jlfllmal so hoch als breit ist. Im Aufbau macht sich 
durchweg basilikale Anlage unter der Avollen Herrschaft des Kreuz- 
gewölbes geltend. Die Seitenschiffe sind gleich hoch, das Mittelschiff 
mehr als doppelt so hoch als die letzteren. Fig. 71. Ueber den Scheid-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.