Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Styl-Lehre der architektonischen Formen des Mittelalters
Person:
Hauser, Alois
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2207933
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2209115
Der gothische 
Styl. 
Das Meisterwerk der kölnischen Bauschule ist der Dom zu Köln- 
Die Erbauung des Chores fällt in die Zeit von 1248 bis 1322, die 
übrigen Theile wurden in den folgenden Jahrhunderten ausgeführt. Als 
Erbauer des Chores werden Gerhard von Rile, Meister Arnold und dessen 
Fig. 
I;           
 l  V7              
  J 
   
  
150 Meier. 
Köln. 
Domes zu 
Grundriss 
Sohn Johannes genannt. Der Dom ist noch vollständig unter dem Einflusse 
des französischen Kathedralenstyles entstanden, namentlich erscheint der 
Chor als eine fast genaue Nachbildung des Chores der Kathedrale von 
Amiens. Erst im Verlaufe der weiteren Bauführung machen sich in der 
Durchbildung der Formen jene Einflüsse geltend, welche zu den 
äussersten Consequenzen des Styles gehören.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.