Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Styl-Lehre der architektonischen Formen des Mittelalters
Person:
Hauser, Alois
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2207933
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2209419
Der 
gothische 
Styl. 
Das 
gothische 
Ornament. 
Wie aus der Besprechung der Gesammtformen und der einzelnen 
Theile des gothischen Baues hervorging, hat der Styl, wenn auch 
 Y 
1" I1 IWHIIIIU 1' W11" I1   vhlli HIH   .11 a1 Mm  uwu) In m MMIVNIUVIbÄIHVWlIHvHHfiVI-Iwmlfmwiüüs; 
Ornament. 
Gothisches 
anfänglich aus dem romanischen abgeleitet, doch im Verlaufe seiner 
Entwickelung sich zu solcher Selbständigkeit erhoben, dass alle 
Reminiscenzen an frühere Style in seinen Werken verschwanden. 
104- 
isches 
Ornament. 
Der römische, altchristliche und romanische Styl waren abgeleitete 
Style; der gothische, von den früheren so wesentlich verschiedene, 
nimmt eine selbständige Stellung ein, und es tragen seine lxVerke 
den Charakter voller Originalität. Die letztere tritt gleicherweise in
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.