Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Styl-Lehre der architektonischen Formen der Renaissance
Person:
Hauser, Alois
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2209545
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2209757
INH 
ALT 
des 
dritten 
Theiles. 
Styl 
der 
taliexlischen 
Rena 
SSZLHCC 
Literatur, 3. Einleitung, 4. Liste der Architekten, 6. Die städti- 
schen Wohnhäuser und Strassenpaläste, 8. Der flurentinisch-sienesiche 
Palast, 9. De_r venezianische Palast, I3. Der norditalische läackstein- 
palast, I4. Der Palast der llochrenaissance, I5. Die Fagarle des 
Ilochrenaissance-Palastes, I7. Die laenialten Fagaden, 27. Die Sgraffito- 
fagaden, 30. Die Fagaden mit Stuckoriiainenten, die ausgedehnten 
städtischen Palastanlagen, 31. Die Villen, 32. Die öffentlichen Paläste, 35. 
l)ie Scuole, die Spitäler, die Loggien, 38. 
Der Kirchen- und Capellenhau, 39. Die einfachsten Central- 
bauten, 40. Rundkuppel über quadratischeln Unterbau, 42. Central- 
hau in Form des griechischen Kreuzes, 42. Bramantes Centralbau, 43. 
Die Kirchenlanglaauten, 45. Einschiffige Kirchen, 45. Einschifligc 
Kirchen mit Chorhail, 46. Dreischiflige und fünlschiftige Kirchen, 47. 
Sänlenbasiliken mit llacher Decke, 48. Gewölhte Säulenbasiliken, 
llfeilerbasiliken mit flacher Decke, Kirchen mit Krenzgewölhen auf 
Pfeilern, 49. llallenkircheil, (lreischiffige Pfeilerkirchexi mit 'l'0nnen- 
gewölben im Mittelschiffe, Kirchen mit flachen Kuppeln und Kreuz- 
gewölben, X7enezianische Kirchen mit Kuppeln und Tonnen, 50. 
Das AEIISSETE der Kirchen, 52. Gliederung der Fagade mit Strebe- 
pfeilern, 53. Theilung der Fagatle in Etagen, 55. Fagatlen mit Vor- 
hallen, Fagaden von Alberti, 56. Palladios Fagatlen, 57. Hochrenais- 
sancefagaden mit zwei Ordnungen, 53. Die Langwäxlde, die Vierungs- 
kuppel, 59. Der Glockenthurm, 60. 
Der Formenapparat für die Gliederung von Stütze, Wand und 
Decke, 60. Combinationen des Säulen-, Pfeiler, Bogen und Gebälk- 
haues, 61. Die Ordnungen, 67. Die Architekturbücher und die Ord- 
nungen Vignolas, 74. Die Behandlung der Wandliächeu am Aeusseren 
der Gebäude, 77. Sockel und Kranzgesims, 80. Das Palast- und 
Kirchenfenster, 81. Die Thür- und 'l"h0run1rahn1ung, S4. Der Balkon, 
die Balustrade, 86. Das Dach, 87.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.