Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Styl-Lehre der architektonischen Formen der Renaissance
Person:
Hauser, Alois
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2209545
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2209975
Der 
ienischen 
Renaisszuu 
bezeichnender Typus leichtere Handhabung der Fenstervertheilung 
und Stockwerkshöhen. Die Gebälke mit den Säulen- oder Pilaster- 
stellungen fehlen (Fig. II und 12). Das Schwergewicht fällt jetzt 
Fiä? 
  
   ÄÄIÄ; y Nr M; 1M [m3  i! {jlißxwj m)" 31 .4  
1 v   1T  ; riwiiisä;   
r;  iß w      13   Mgßß 
    
     
   1   
 r-iliixiü. Ü;   "W155i; 
15'  
IZJ 
{ä     
o  
Römischer 
Palast. 
nur auf die 1Xusbildung der gleich weit von einander stehenden 
Fenster und der Stockwerks- und Hauptgesimse. Die Rustica 
tritt entweder am Erdgeschoss und an den Ecken der Stockwerke 
ein, oder sie geht als Eckrustica durch die ganze Höhe des
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.