Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Beitrag zur Theorie der gemischten Farben
Person:
Grailich, Joseph
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-807816
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-808422
Zll l' 
Beitrag 
der gemischten Fax-ben. 
Theorie 
51 
(fcfl 
 
T15 
T 
Y 
r 
C 
T 
2rhv 
7P 
Jfc, 
0a: 
x"- 
azzufvf 
 v4 
T 
ÜF 
ÜF 
f; m)2 dx 
Die Rechnung wird bedcutend vcrcinfacht, wenn man bedelnkt, 
dass dieCoüflicienten Cdurchaus so klein sind, dass (lie Quadrate der- 
selben ohne Wciteres bci dem geringen Grade der Genauigkeit der 
durch die sclnvankenden Fraun h ofefschen Messungen der ganzen 
Berechnung zu Grunde Iiegt, vernachlässigt werden künnen. Man hat 
alsdann 
und 
V 
T 
1 
T17? 
5 
074,2 
T 
2BC 
 1 4-112 m 
folglich 
(Bit 
Bru 4' 
2110122 
2 
Äf_l1, 
llhuflf"   "f- Bizd-v {'21 
0 B 
JF2H2BVf1JFB2 4412121 U, (v-ÜÜT? 
EÄ 
V 11-3; 
fla: 
4 
12) mÜfÄU] 
hll 
T 
ffrzB, 
yTÜf 2) 
452 
3 
f 
B1 
T 
ÜF 
1h) 3
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.