Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Beitrag zur Theorie der gemischten Farben
Person:
Grailich, Joseph
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-807816
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-808156
24 
Gra 
Indigo : Blau 
 : Gfrün 
 2 Gelh 
 t Orange 
 : Rotin 
433 : 462 
433 : 519 
433 : 566 
433 : 599 
433 : 649 
Blau 
l) 
99 
71 
Grün 
Gelb 
Orange 
Roth 
8: 9 
415 
16:21 
16:23 
460 : 502 
460 : 575 
460 : 604 
460 : 661 
G rün 
f, 
73 
: Gelh 
: Orange 
: Roth 
Gelb 
Orange 
Roth 
15 
8 
360 : 605 
560 : 655 
Orange : 
Roth 
13 
60s (s21 
Berechnet man 
nach 
diesen 
Verhültnissen die Rlischfarben aus 
zwei verschiedenen Fax-ben, so erhält man folgenlde Tafel, die zugleich 
die von Helmholtz experimentell hestimmtexl Farbentüne enthält, 
wie sie aus der Mischung zweier Strahlen des Spectrums erhalten 
werden. 
Tafel 
der 
Mischfarben. 
1'     
x. x2   
nenten 
l 400 433 416 Violet Violet. 
 460 429 G im Indigo Dunkolblnu, wcniger gesiit- 
ä tigt als das Indigo des 
  Spectrulns. 
l 512 449 Bluu l-Iellblau. 
I 563 468 Milte Blau Weisslich Fleischfarben. 
 605 482. Grenze Blau-Grüxx Kurminroth. 
l 655 497 Grün Dunkelpurlmurrotln. 
l 
i 430 460 444 Grenze Indigo-Blau Grenze Indigo-Blau. 
g 512 468 Mitte Blau Hellhlalu. 
553 487 Grenze Blau-Grün Reines WVeiss. 
605 502 Grün Karminroth. 
655 519 Grenze Grün-Gell) Purpurrotlu. 
iii  
 460 512 484 Grenze Blau-Grün Üfrünblau. 
 563 506 Mitte Grün Schwach-Grünlichweiss. 
i 605 523 E im Grün Fleisclnfarbexl. 
, 655 540 Grenze Grünx-Gell: u Bosaroth. 
i
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.