Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Wie erlangt man brillante Negative und schöne Abdrücke?
Person:
Hauberrißer, Georg
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-697364
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-698445
gründlich gewaschen. Das Wässern kann geschehen, 
indem man das Negativ in eine Schale mit Wasser legt 
und alle 5 Minuten das Wasser ausgießt und durch ein 
frisches ersetzt. In einer Stunde sind dann die Platten 
sicher vollständig ausgewaschen. Bequemer werden die 
Negative gewässert, indem man sie in senkrechter Lage 
in ein mit Nuten versehenes Blechgefäß bringt, wobei 
durch den Hahn einer Wasserleitung Wasser zuiließt und 
durch einen am Boden des Wässerungsgeiäßes ange- 
brachten Ablaufhahn abiließt. Die Platten sind in lllg bis 
2 Stunden vollständig ausgewässert.  
Um das Waschen der Negative zu beschleunigen. 
sind verschiedene Mittel, die das Fixiernatron zerstören 
sollen, empfohlen wor-den. Diese Mittel zerstören wohl 
das Fixiernatron, führen aber auch das in Form eines 
lös.lichen Doppelsalzes von Silberthiosuliat und Natri.um- 
thiosulfat in der Gelatine zurückgebliebene Silber in 
Schwefelsilber über, welches später zu Fleckenbildung 
Anlaß gibt. Gründliches Auswässern ist ent- 
schieden solchen Mitteln vorzuziehen. 
Dagegen sind diese Mittel, z. B. stark verdünnte Lösung 
von Kaliumpermanganat, wohl empfehlenswert zur Zer- 
störung der letzten Spuren. Fixiernatron, die durch 
Auswässern schwer zu entfernen sind, aber bei. späterem 
Verstärken doch Fleckenbildung erzeugen könnten. 
Das 
Trocknen 
der 
Negative. 
Bedürflen die Negative keiner späteren chemischen 
Behandlung (wie Entfernen von Gelbschleier, Verstärken, 
Abschwächen), so werden si.e nach gründlichem Wäs- 
sern in senkrechter Lage auf einem Plattenständer zum 
Trocknen aufgestellt. Das Trocknen muß- freiwillig an 
einem staubfreien Orte geschehen; eine Beschleunigung 
des Trocknens durch Ofen- oder Sonnenwärme würde 
ein Abschmelzen der Gelatineschicht oder eine ungleich- 
mäßige Deckung im teilweise trockenen Negative ver- 
anlassen. Will man ein Negativ schnell trocknen, so legt 
man es 10-15 Minuten lang in starken Alkohol (min- 
destens 95prozentig), worauf das Trocknen in wenigen
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.