Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Wie erlangt man brillante Negative und schöne Abdrücke?
Person:
Hauberrißer, Georg
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-697364
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-697559
Vorwort. 
Das vorliegende Buch ist hauptsächlich für solche 
bestimmt, die schon die ersten Anfangsgründe in der 
Photographie kennen, denen aber noch nicht in allen 
Fällen technisch tadellose Aufnahmen sicher gelingen. 
Dieses Buch ist auch als Fortsetzung für meine „An- 
leitung zum Photographieren" gedacht, und 
deshalb vieles hier aufgenommen worden, was für den 
Anfänger überflüssig Lmd ihm die Lust am Photographie- 
ren verleiden könnte, wie Nachprüfen der Einstellskala, 
Bestimmung der relativen Öffnung usw. Während in der 
"Anleitung" nur ein Entwickler behandelt ist, um den 
Anfänger nicht zu verwirren und ihn r as eh in die Lage 
zu versetzen, gute Bilder machen zu können, sind hier 
alle Arten Entwickler so gründlich behandelt, daß es 
vielen als Nachschlagebuch dienen kann. 
Hauberrißer. 
Vorwort 
zur 
und 
folgenden 
Auflagen. 
In dieser neuen Auflage wurde neu hinzugeiiigtund 
durch Abbildungen veranschaulicht die Entstehung und 
Kräftigung des negativen Bildes durch einen langsam 
und schnell arbeitenden Entwickler. Neu sind auch der 
Neolentwickler, die Planliegeentwicklung und das Pina- 
kryptolverfahren I Hellichtentwicklung. Selbstverständ- 
lich wurden auch alle Erfindungen und Verbesserungen, 
nachdem sie auf ihre wirkliche Brauchbarkeit geprüft 
waren, aufgenommen. 
Möge auch diese Auflage den eifrigen Amateuren 
gute Dienste leisten. 
Georg 
Hauberrißer.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.