Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Wie erlangt man brillante Negative und schöne Abdrücke?
Person:
Hauberrißer, Georg
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-697364
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-698337
silber und ein latentes Bild von Halbbromsilber. Bei der 
Entwicklung wir-d das Halbbromsilber zu metallischem 
Silber reduziert; Brom wird frei. Letzteres verbindet 
sich mit dem im Entwickler vorhandenen Alkali zu 
Kaliumbromid oder Natriumbromid. Bei der Handent- 
wicklung wird das gebildete Bromsalz durch Schütteln 
gleichmäßig in't Entwickler verteilt. Beim Vorhandensein 
von Brom im Entwickler wirdnun. die Reduktion von 
I-lalbbromsilber zu Silber gehemmt. Aus demselben 
Grunde setzt man bekanntlich bei Überbelichtung dem 
Entwickler Bromsalz hinzu. Diese Hemmung tritt, da die 
Verteilung des Broms in der ganzen Entwicklungstlüssig- 
keit durch das Schwenken der Schale gleichmäßig ist. 
sowohl in den Schatten- wie i.n den Lichtpartien ein. Es 
kann daher bei der Handentwicklung wohl eine über die 
ganze Platte gleichmäßig {verteilte Hemmun.g der Silber- 
reduktion eintreten, aber-nicht an den Stellen, wo es er? 
wünscht wäre. Die. bisherige Standentwicklung zeigt die 
gleichen Mängel, denn die entstehenden Bromverbindun- 
gen sinken langsam infolge ihrer Schwere zu Boden. Es 
bleibt also nichts weiter übrig, als die zu entwickelnden 
Platten mit der Schicht nach oben in. eine absolut Dlan- 
stehende Schale zu legen und sie nach Übergießen mit 
einem schwachen Entwickler unberührt stehen zu lassen. 
Bei dieser Entwicklungsart" lagert sich an den stark vom 
Licht getroffenen Stellen das frei werdende Brom als 
Kalium- oder Natri.umbromid ab und bleibt. da die Platte 
wagerecht liegt und nicht gerührt wird. bis zur Beendi- 
gung de.r Hervorruiung an derselben Stelle, wirkt also 
hier besonders kräftig hemmend, zumal da das Brom im 
Entstehen energischerzu wirken scheint, als wenn es als 
Bromsalz tropfenweise zum Entwickler zugefügt wird. 
Die Hemmung der Entwicklung wird durch dieses Ver- 
fahren in der richtigsten Weise reguliert, denn in den 
Schattenpartien wird, da dort wenig Brom frei wird, 
keine oder nur unbedeutende Hemmung sich bemerkbar 
machen. In den stärksten Lichtern dagegen tritt die 
"Hemmung kräitigein. Als Resultat bleibt also, daß jetzt 
das Negativ nicht nur viel ausgeglichener ist, als bei der 
Handentwicklung erreicht werden kann, sondern es wird
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.