Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Wie erlangt man brillante Negative und schöne Abdrücke?
Person:
Hauberrißer, Georg
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-697364
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-697962
Preisen angepriesen werden und deren Zusammen- 
setzung man nicht kennt, n i c ht verwenden. 
5. In den meisten Fällen kann man das, was eine be- 
stimmte Entwicklersubstanz leistet, auch mit jeder ande- 
ren Entwicklersubstanz erzielen. Nur in zwei Fällen 
verdienen bestimmte Entwickler den Vorzug vor den 
übrigen: Handelt es sich um Herstellung harter Negative, 
welche z. B. bei Reproduktionen von Strichzeichnungen 
erwünscht sind, so wird man einen H y d r o c h i n o n  
e n t w i c k 1 e r mit Bromkalizusatz wählen, weil man da- 
mit leichter und sicherer harte Negative erzielt. 
Durchführung 
der Entwicklung. 
Die Entwicklung wird in folgender 
Weise vorgenommen:   
1. In eine saubere Schale (am besten Glas, Porzellan 
oder auch Zelluloid) wird reichlich Entwickler gegossen; 
nachdem die belichtete Platte, mit der Schichtseite 
n a ch 0b en, eingelegt ist, wird die Schale tüchtig ge- 
schüttelt, damit der Entwickler die ganze Platte sofort 
bedeckt und sogenannte Entwicklungsflecke vermieden 
werden. Glas- und Porzellanschalen sind am meisten zu 
empfehlen, da sie am besten gereinigt werden können; 
weniger gut sind Schalen aus Papiermache, weil sie von 
den scharfen Ecken und Kanten der Platten le.icht be- 
schädigt und von den in die Ritzen eingedrungenen 
Chemikalien nicht mehr gereinigt werden können. Bei" 
den Emailleschalen muß darauf geachtet werden. daß an 
keiner Stelle das Eisen von der Emaille entblößt wird, 
da sonst die Platten beim Entwickeln oder auch erst bei 
einem eventuellen späteren Verstärken leicht Flecke er- 
halten können. 
Man muß auch darauf achten, daß auf die noch 
trocknen, zu entwickelnden Platten nicht Spritzer von 
Wasser oder gar Entwickler- oder Fixierlösung gelangen, 
weil sonst Flecke entstehen würden. Wasserspritzer 
kann man unschädlich machen, indem man eine solche 
Platte vor dem Entwickeln einige Minuten in eine Schale 
mit reinem Wasser legt.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.